IG Metall Augsburg

IG Metall will Abschaffung der Studiengebühren

Augsburg | 17.01.2013

Das Volksbegehren gegen Studiengebühren in Bayern; Foto: B4BSCHWABEN
Das Volksbegehren gegen Studiengebühren in Bayern; Foto: B4BSCHWABEN

Mit Bildergalerie: Keine Zeit will die IG Metall verlieren, wenn es um die Abschaffung der Studiengebühren geht. Aus diesem Grund setzt sich die Gewerkschaft für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren ein. Am Donnerstag, den 17. Januar trafen sich die Vertreter die IG Metall deshalb mit weiteren Bündnispartnern vor dem Rathaus, um für das Volksbegehren zu unterschreiben.

Die Studiengebühren sollen abgeschafft werden und der Weg zur Bildung wieder frei gemacht werden. Hierfür plädieren viele Studenten aber auch Gewerkschaften, Parteien und kirchliche Träger ein. Sprechen sich mindestens 10 Prozent der Wahlberechtigten für ein Volksbegehren mit ihrer Unterschrift aus, dann müssen sich die bayerische Staatsregierung und der Landtag mit dem Thema Beschäftigen. Damit diese 940.000 Unterschriften zusammenkommen, liefen die Vertreter der IG Metall Verwaltungsstelle Augsburg gemeinsam mit weiteren Bündnispartnern am 17. Januar 2013 geschlossen zur Unterzeichnung für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren. Der 17. Januar ist der erste Tag, an dem die bayerischen Wahlberechtigen sich für ein Volksbegehren aussprechen können und zum unterschreiben in die Rathäuser in ihren Heimatgemeinden gehen können.

ANZEIGE
IG Metall fordert freien Zugang zu Bildung und gut ausgebildete Fachkräfte

Seit 2007 müssen Studierende in Bayern Studiengebühren bezahlen. Dies soll bald ein Ende haben. Für die Abschaffung dieser Studienbeiträge setzten sich neben Hochschulgruppen auch ein breites Bündnis von Gewerkschaften, Parteien und kirchlichen Trägern ein. Darunter auch die IG Metall der es nach eigenen Angaben um den freien Zugang zur Bildung, Chancengleichheit von Arbeiterkindern und qualifizierte gut ausgebildete Fachkräfte als Sicherheit für unseren Wirtschaftsstandort zu garantieren.

Bis zum 30. Januar für ein Volksbegehren aussprechen

Für die bayerische Staatsregierung, welche die Studiengebühren selbst eingeführt hat, zeige sich derzeit nicht bereit ihre Entscheidung rückgängig zu machen und die Gebühren abzuschaffen. Die einzige Möglichkeit, die Studiengebühren doch noch abzuschaffen ist, dass sich die Wahlberechtigten in die Listen des Volksbegehrens eintragen. Zeit um sich einzutragen bleibt den bayerischen Wahlberechtigen zwischen dem 17. und dem 30. Januar 2013. Kommen mindestens 940.000 Unterschriften zusammen, geht der Weg weiter und eine Abschaffung der Studiengebühren rückt näher.

IG Metall will öffentliches Zeichen setzen

Die IG Metall will als Teil des Bündnisses und Befürworter des Volksbegehrens ein öffentliches Zeichen setzen. Aus diesem Grund kamen bereits am ersten Einschreibungstag einige Vertreter der IG Metall Augsburg zur Unterzeichnung. „Wir wollen keine Zeit verlieren.“ erklärt die IG Metall Augsburg.

Die Bilder vom ersten Einschreibungstag für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren finden Sie hier.

 

Hier geht es zur Bildergalerie "IG Metall will Abschaffung der Studiengebühren"

 Hier geht es zur Bildergalerie "Studenten demonstrieren gegen Studiengebühren"

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Augsburger Metaller wählen neues Führungsduo Michael Leppek und Roberto Armellini mit Detlef Dirks und Bernd Schneid. Foto: IG Metall Augsburg

Auch bei der IG Metall standen wichtige Wahlen an. Die Position der 1. und 2. Bevollmächtigten waren neu zu vergeben. Das Ergebnis ist mehr als deutlich. [ zum Artikel » ]

IG Metall protestiert gegen Osram Werksschließung Die IG Metall läuft sturm - Osram hat eigenhändig die Schließung des Werkes Traunreut beschlossen, Foto: GNU Frank Vincentz

Der Streit geht wieder los. Osram hat die Schließung des Werkes Traunreut beschlossen, ohne die vertraglich verbindliche Konsultation mit den Arbeitgebervertretern. [ zum Artikel » ]

IG Metall: Kfz-Handwerk bekommt 2 x 2,8 Prozent Für Kfz Handwerker in Autohäusern und Werkstätten gibt es zum nächsten Monat mehr Geld, Foto Fotolia DL

Die Einigung ist erbracht. Nach intensiven Verhandlungen mit den Arbeitgebern des bayerischen Kfz-Gewerbes verkündet IG Metall Bayern, dass ein akzeptables Ergebnis für ... [ zum Artikel » ]

Otto-Brenner-Preis für IG Metaller Karl-Heinz Fortenbacher wurde mit dem Otto-Brenner-Preis geehrt. Foto: IG Metall

Die IG Metall hat ihren bekannten Otto-Brenner-Preis wieder verliehen. Dieser geht an verdiente Mitglieder der IG Metall, die sich für besondere Belange einsetzen. [ zum Artikel » ]

Premium AEROTEC trennt sich zügig von Vorständen Der unternehmensweite Umbau bei AEROTEC verunsichert die Angestellten – IG Metall verlangt schnelle Klärung, Foto AEROTEC

Premium AEROTEC intensiviert seine Anstrengungen bei ihrem unternehmensweiten Umbau mit dem Ziel, möglichst schnell die Produktivität zu steigern. [ zum Artikel » ]

Metall-Tarifrunde erfolgreich abgeschlossen vbm und IG Metall konnten sich in der Tarifverhandlung am Dienstagabend einigen, Foto: Fotolia

Die beiden Parteien der Tarifverhandlungen für die bayerische Metall- und Elektroindustrie kamen am Dienstagabend nach mehrstündiger Sitzung in der vierten Runde zu ... [ zum Artikel » ]

Anzeige

Newsletter Anmeldung

B4B SCHWABEN Bildershow

B4B SCHWABEN Wochenrückblick

Kurz und übersichtlich: Die wichtigsten Nachrichten der Woche aus der Wirtschaftsregion jeden Freitag im Überblick.

Jetzt kostenlos anmelden:

Ansprache
Vorname:
Nachname:
eMail-Adresse:
 
Anzeige

Partner in der Region

Augsburg

Wirtschaftskalender

Thema der Woche

Foto: ZWW

Das ZWW bereitet aktuelles, fachliches, überfachliches und methodisches Wissen aus der universitären Forschung auf. Hier werden praxisorientierte Lösungen – für Herausforderungen und Bedürfnisse des Marktes – geboten. Mit der Erfahrung von 40 Jahren.

Anzeige

fit for JOB! Schwaben

fit for JOB Titelbild 2016

fit for JOB! Das IHK-Magazin für alle Schulabgänger, auch als App:

Jetzt Magazin durchblättern oder App herunterladen

B4B Shopping-Street

B4B SCHWABEN präsentiert mit der SHOPPING-STREET E-Commerce-Unternehmer der Region. Bild: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Gehen Sie auf E-Commerce-Entdeckungsreise in Bayerisch-Schwaben! 

Bildergalerien Schwaben

ANZEIGE

IHK Magazine

BSW 7-8 2016

Die aktuelle Ausgabe 
„Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft“
jetzt online zum Blättern!

›› Ausgabe 7-8 | 2016

Newsletter Anmeldung

B4B SCHWABEN Bildershow

B4B SCHWABEN Wochenrückblick

Kurz und übersichtlich: Die wichtigsten Nachrichten der Woche aus der Wirtschaftsregion jeden Freitag im Überblick.

Jetzt kostenlos anmelden:

Ansprache
Vorname:
Nachname:
eMail-Adresse:
 

Partner in der Region