Stadt Augsburg

Augsburger Wassertürme bald UNESCO-Welterbe?

Augsburg | 05.12.2013

Die Augsburger Wassertürme zählen zu den ältesten in Mitteleuropa. Foto: B4B SCHWABEN
Die Augsburger Wassertürme zählen zu den ältesten in Mitteleuropa. Foto: B4B SCHWABEN

Augsburg will UNESCO Welterbe werden. Die ältesten Wasserwerke und –türme stehen in der schwäbischen Großstadt. Das hat auch eine Vergleichs-Studie belegt, die in Buchform veröffentlicht wurde.

Für unsereiner ist die Trinkwasser-Versorgung lange kein Problem mehr. Jeder Haushalt in unseren Breitengraden besitzt mindestens zwei Wasserhähne in Küche und Bad. Hingegangen, aufgedreht und schon fließt das Wasser aus dem Hahn. Längst vergessen scheinen Zeiten, in der solch einen Luxus noch nicht selbstverständlich war und als Brunnen oder Wasserzisternen die Menschen noch mit Wasser versorgten.

Geschichte der historischen Wasserversorgung in Augsburg

Erst ab 1400 verbreitete sich aus dem Süden über die Alpen eine technologische Revolution. Erste Vorläufer zentraler städtischer Trinkwasser-Versorgung erleichterten die Versorgung mit Wasser: Von Wasserrädern angetriebene Kolbenpumpwerke waren besonders für Städte, die hoch über weiten Flussauen lagen, eine innovative Lösung. Ebenfalls profitierten Orte, die keine Möglichkeit zur Einrichtung von Gefälleleitungen hatten von der neuen Technologie.

Wassertürme wie in Augsburg waren Privileg

ANZEIGE

Aufwendig war sie allemal, die Technik für die damalige Innovation. Entsprechend blieb die Pumpwerkstechnik lange Zeit auch nur reichen Städten vorbehalten. Ausgestattet mit dem Privileg waren Städte wie Lübeck und Prag, Halle und Bautzen oder Ulm und München. Braunschweig, Hamburg und Jahrzehnte später auch Nürnberg, pumpten seit dem 15. und 16. Jahrhundert Trinkwasser in Wassertürme. Von dort wurde es dann in öffentliche Brunnen verteilt. Damit die Städte sich mit Hilfe der Wassertürme versorgen konnten, wurde ein gewisser Aufwand betrieben. Zumeist wurden mittelalterliche Wehrtürme in der Stadtmauer ausgebaut und aufgestockt.

Augsburg bewirbt sich mit Vergleichsstudie um UNESCO Welterbe

In Augsburg stehen die ältesten erhaltenen Denkmäler dieser frühen Form zentraler Trinkwasser-Versorgung. In der schwäbischen Großstadt stehen die beiden ältesten Wasserwerke sowie die drei ältesten Wassertürme Deutschlands und vermutlich auch Mitteleuropas. Deswegen möchte Augsburg auch in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen werden. Um zu belegen, dass in Augsburg die ältesten Zeugnisse der frühen Wasserversorgung stehen, hat die Stadt auch eine Vergleichsstudie aufgegeben.

Wassertürme sollen Augsburg auf Liste des UNESCO Welterbes bringen

Martin Kluger, der Autor der Vergleichsstudie, hat die Ergebnisse der Recherchen in einem Buch veröffentlicht. Auf 112 Seiten sind die Fakten nachzulesen, die den Stellenwert der historischen Augsburger Wasserwirtschaft belegen. Über 150 Abbildungen illustrieren den geschichtsträchtigen Stoff zu „Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst. Die historische Augsburger Wasserwirtschaft und ihre Denkmäler im europaweiten Vergleich“. Wissbegierige können die beiden Wassertürme, der Große und der Kleine im Augsburger Wasserwerk am Roten Tor besichtigt werden. Mehr dazu sowie zur Interessen-Bekundung der Stadt Augsburg kann man auf der Webseite der Regio Augsburg eingesehen werden.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

25.000 EUR für Augsburger UNESCO-Bewerbung Der Freistaat unterstützt Augsburgs UNESCO-Bewerbung. Bild: Stadt Augsburg

Umweltminister Dr. Huber bestätigte es nun schriftlich: Das Bayerische Umweltministerium fördert die Bewerbung der Stadt Augsburg als UNESCO-Welterbe mit dem ... [zum Artikel »]

Uni Augsburg: Geocaching für UNESCO-Weltkulturerbe Die Studenten stellten ihre Projekte im passenden Umfeld des Wasserwerks am Roten Tor vor, Foto: Regio Augsburg

Mit multimedialen Projekten zum Erfolg. Die Uni Augsburg unterstützt den Interessenbekundungsprozess der Stadt zum UNESCO-Welterbe. Die interdisziplinären ... [zum Artikel »]

UNESCO-Welterbe: Experten besuchen Augsburg Die Wasserwirtschaft Augsburgs ist auf dem Weg zum UNESCO-Weltkulturerbe. Foto: Regio Augsburg

Erst im Jahr 2017 entscheidet sich, ob Augsburgs Wasserwirtschaft UNESCO-Welterbe wird. Doch im Vorfeld gibt es einiges zu tun. Seit Langem wurde in Augsburg eine ... [zum Artikel »]

Anzeige

Newsletter Anmeldung

B4B SCHWABEN Bildershow

B4B SCHWABEN Wochenrückblick

Kurz und übersichtlich: Die wichtigsten Nachrichten der Woche aus der Wirtschaftsregion jeden Freitag im Überblick.

Jetzt kostenlos anmelden:

Ansprache
Vorname:
Nachname:
eMail-Adresse:
 
UNESCO-Welterbe: Landkreis unterstützt Bewerbung Der Augsburger Wasserturm soll UNESCO Weltkulturerbe werden. Foto: B4B SCHWABEN

Die Aufnahme in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes beschäftigt die Stadt Augsburg schon seit geraumer Zeit. Der Landkreis Augsburg wird die Stadt jetzt in ihrer ... [zum Artikel »]

Der Brunnenbach, die Quelle für das UNESCO-Welterbe? Bertram Tomek referiert über den Brunnenbach. Foto: Bertram Tomek

Wird Augsburg UNESCO-Welterbe? Der Brunnenbach als Augsburgs historischer Trinkwasserlieferant wäre ein Grund dafür. Bertram Tomek spricht darüber in den ... [zum Artikel »]

Augsburg an vier Flüssen: Vortragsreihe in den Augsburger ... Skizze einer Wasserturbine. Foto: Tourismus GmbH Augsburg

Am Mittwoch, den 16. Oktober 2013, findet um 19.00 Uhr der kostenlose Vortrag „An vier Flüssen – Die Nutzung der Augsburger Wasserkräfte im ... [zum Artikel »]

Anzeige

Partner in der Region

Augsburg

Wirtschaftskalender

Thema der Woche

Foto: Kutscher+Gehr

Das Traditionsunternehmen Kutscher+Gehr stattet Ihr Büro individuell nach Ihren Wünschen aus. Ob hochwertig , zeitlos, klassisch oder modern. Bei uns finden Sie Ihre passende Lösung zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

fit for JOB! Schwaben

fit for JOB Titelbild 2016

fit for JOB! Das IHK-Magazin für alle Schulabgänger, auch als App:

Jetzt Magazin durchblättern oder App herunterladen

ANZEIGE

B4B Shopping-Street

B4B SCHWABEN präsentiert mit der SHOPPING-STREET E-Commerce-Unternehmer der Region. Bild: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Gehen Sie auf E-Commerce-Entdeckungsreise in Bayerisch-Schwaben! 

Bildergalerien Schwaben

IHK Magazine

BSW 7-8 2016

Die aktuelle Ausgabe 
„Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft“
jetzt online zum Blättern!

›› Ausgabe 7-8 | 2016

Newsletter Anmeldung

B4B SCHWABEN Bildershow

B4B SCHWABEN Wochenrückblick

Kurz und übersichtlich: Die wichtigsten Nachrichten der Woche aus der Wirtschaftsregion jeden Freitag im Überblick.

Jetzt kostenlos anmelden:

Ansprache
Vorname:
Nachname:
eMail-Adresse:
 

Partner in der Region