InterSky Luftfahrt GmbH

InterSky Luftfahrt GmbH

Kontakt Icon Kontaktdaten
Standort Icon Standort

 

Über InterSky

Die Regionalfluggesellschaft InterSky hat ihren Sitz in Bregenz (Vorarlberg/A) und ihren Heimatflughafen in Friedrichshafen am Bodensee (D). Sie wurde 2001 von Renate Moser gegründet. Bis 2008 erweiterte das Unternehmen seine Flotte kontinuierlich auf vier Turboprop-Maschinen vom Typ Dash 8-Q300 mit jeweils 50 Sitzplätzen. 2009 konnte die InterSky den millionsten Passagier an Bord begrüßen.

 

Anfang 2012 übernahmen Hans Rudolf Wöhrl und Peter Oncken die Mehrheit und brachten die Airline auf Expansionskurs. Heute fliegt das Unternehmen mit drei Dash 8-Q300 und zwei neuen ATR 72-600 mit je 70 Sitzplätzen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg binnen eines Jahres von 100 auf 150.

 

Streckennetz

Während der Wintermonate fliegt InterSky ab Friedrichshafen mehrmals täglich nach Hamburg, Berlin und Düsseldorf sowie ab Zürich nach Graz und Salzburg und von Memmingen täglich nach Berlin und Hamburg. Im Sommerflugplan stehen zusätzlich von Friedrichshafen, Zürich, Bern-Belp und St. Gallen-Altenrhein diverse Feriendestinationen wie Elba, Menorca, Pula und Zadar, Jersey, Guernsey, Palma de Mallorca, Bad Heviz auf dem Programm.

 

Spezialisten im Fußball-Geschäft

InterSky ist nicht nur eine beliebte Linienfluggesellschaft sondern auch weit über die Landesgrenzen hinaus Spezialist im Fußball-Geschäft. So wundert es wenig das Vereine wie Borussia Dortmund, VfB Stuttgart, 1. FC Nürnberg, Red Bull Salzburg, Grashoppers Zürich, AC Siena, FC St. Gallen u.v.m. Auch die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft flog mit InterSky im Mai 2014 ins WM Trainingslager nach Bozen in Südtirol und wieder zurück.

 

Weltrekord und Auszeichnung

Übrigens: InterSky hält mir ihren neuen ATR72-600 Maschinen den aktuellen Weltrekord im längsten kommerziellen Linienflug. Ende November 2013 transportierte InterSky die Schweizer Fußball Mannschaft FC St. Gallen mit einer ATR72-600 zum letzten Europa League-Auswärtsspiel nach Krasnodar und schrieb damit Geschichte. Dieser Spezialflug von Friedrichshafen in die russische Großstadt bedeutete gleichzeitig Weltrekord. Mit rund 2.500 Kilometern und einer Flugzeit von 5 Stunden 23 Minuten war dies der weltweit längste, kommerzielle Flug einer ATR72-600 Turboprop. Mit an Bord: Rund 900 Kilogramm Material und Gepäck. Die lange Flugroute erstreckte sich von Friedrichshafen aus über Salzburg, Wien, Bratislava, Budapest, Cluij, Odessa und Simferopol nach Krasnodar. Dabei wurden nicht weniger als acht Länder überflogen: Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Moldawien, Ukraine und Russland. Das 44-köpfige Team des FC St. Gallen wurde von vier InterSky Crew-Mitgliedern und einem Techniker begleitet.

 

Bei der Aviation Conference, Europas größtem Event für maßgeschneidertes Fliegen, erhält die Regional-Airline InterSky mit ihrem Weltrekordflug für den FC St. Gallen ausgezeichnet. Die rund 150 anwesenden Flugexperten würdigten dieses Engagement als „logistische Meisterleistung der Fluggesellschaft“ und belohnten diese mit der Auszeichnung des Aviation Excellence Award.

 

 

Meilensteine in der Unternehmensgeschichte von InterSky

 

November 2001
Renate Moser und Rolf Seewald gründen die regionale Fluggesellschaft InterSky GmbH mit Heimatflughafen Bern.

 

März 2002
Erster Passagierflug mit einer Dash 8 Q300 von Bern nach Berlin Tempelhof.

 

Frühjahr 2004
InterSky beginnt mit Flügen ab Friedrichshafen.

 

Januar 2005
InterSky legt bereits im 3. Jahr eine positive Bilanz vor.
Komplette Übersiedlung des Heimatflughafens nach Friedrichshafen.

 

Oktober 2009
InterSky feiert den 1.000.000 Passagier an Bord.

 

Juni 2011
Vertriebskooperation mit Air Berlin.

 

Januar 2012
InterSky kehrt 2011 in die Gewinnzone zurück.

 

Februar 2012
Hans Rudolf Wöhrl und Peter Oncken (INTRO Aviation) übernehmen 74,9 % des Unternehmens,
25,1 % halten Renate Moser und Rolf Seewald.

 

August 2012
Kauf von zwei neuen Maschinen des Typs ATR 72-600.

 

Frühjahr 2013
Neue Linienflüge Graz-Zürich, Salzburg-Zürich.

 

Frühjahr 2014

Neue Linienflüge Zürich – Dresden.

 

Sommer 2014

InterSky verbindet Salzburg und Graz und bietet mit dieser Verbindung erstmals österreichische Inlandsflüge an

 

Herbst/Winter 2014

InterSky fliegt erstmals im Auftrag von CanaryFly mit eigenem Flugzeug und Crew für drei Monate Wochen in einem "Wet-Lease" auf den Kanaren.

 

Frühjahr 2015

Neue Linienflüge Memmingen – Berlin und Memmingen - Hamburg

Bildergalerie "InterSky Luftfahrt GmbH"
InterSky Luftfahrt GmbH
InterSky Luftfahrt GmbH
InterSky Luftfahrt GmbH
InterSky Luftfahrt GmbH
Branchenbucheintrag teilen
nach oben