3D-Kennzeichen GmbH

3D-Kennzeichen GmbH

Kontakt Icon Kontaktdaten
Standort Icon Standort

Im Fokus der 3D-Kennzeichen GmbH steht die Anwendung von modernster Kunststofftechnologie für Kraftfahrzeug-Kennzeichen. Über drei Jahre entwickelte der Unternehmer und Kunststoffexperte Dr. Michael Bauer die Weltneuheit 3D-Kennzeichen zur Marktreife: Ein voll zulassungsfähiges und normgerechtes Fahrzeug-Kennzeichen aus High-Tech-Kunststoffen. Es hebt sich mit der besonderen 3D-Optik ab und bietet gegenüber den alten Blechschildern klar überlegene Eigenschaften. Der promovierte Kunststoffchemiker gründete die 3D-Kennzeichen GmbH für Entwicklung, Produktionssteuerung und Vermarktung seiner Innovation.

Die Idee: Ein alltägliches Produkt ganz neu durchdenken und erfinden

Durch die verwendeten Materialien ist das 3D-Kennzeichen flexibel und elastisch. Kleinere Schläge und Rempler, die ein Aluschild für immer verformen, steckt es ohne bleibende Spuren weg. Bei der Montage und bei Unfällen kann es die Verletzungsgefahr mindern. Ausserdem ist die Grundplatte genau wie die 3D-Lettern selbst, im Material durchgefärbt. Das bedeutet, dass das neue 3D-Kennzeichen im Vergleich zum Aluschild, wo lediglich eine dünne Farbschicht aufgebracht wird, viel widerstandsfähiger und pflegefreundlicher ist. Auch die Umwelteigenschaften sind deutlich günstiger: Sein CO2-Footprint beträgt nur etwa ein Siebtel eines Aluschildes und es lässt sich problemlos recyclen.

Produktion vernetzt mit deutschen Mittelständlern

Das 3D-Kennzeichen ist eine Innovation „Designed and Made in Germany“. Die 3D-Lettern werden mit dem neuen Verfahren des Steckprägens dauerhaft auf der Grundplatte befestigt. Produktion und Vertrieb setzen auf die Vernetzung mittelständischer Zulieferer aus Deutschland und die geschickte Nutzung existierender Systeme wie die Prägemaschinen, die in den vielen Schildershops in ganz Deutschland schon vorhanden sind. Der Verkauf von 3D-Kennzeichen erfolgt online über die Website www.3d-kennzeichen.de, aber durch das Steckprägeverfahren ist auch eine dezentrale Herstellung möglich.

In Zukunft neue Formate und Funktionen

Bei rund 11 Millionen Ummeldungen und Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen in Deutschland pro Jahr sowie einem Bestand von ca. 60 Mio. Kraftfahrzeugen besteht ein großes Potential für 3D-Kennzeichen. Das Produktprogramm wird ausserdem zügig ausgebaut: Zunächst mit weiteren Kennzeichenformaten, zum Beispiel für Motorradfahrer. Die Kunststofftechnik bietet darüber hinaus Ansätze für völlig neue, rahmenlose und diebstahlsichere Befestigungssysteme sowie Weiterentwicklungen bis hin zur Integration von Elektronik wie RFID-Antenne und Chip in die Kennzeichen.

Bildergalerie "3D-Kennzeichen Bildergalerie"
Video "3D-Kennzeichen Video"
Branchenbucheintrag teilen
nach oben