Logo

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Handwerkskammer für Schwaben

Impressionen vom HWK-Frühlingsempfang 2017

Am 6. April 2017 fanden sich rund 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beim Frühlingsempfang der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg ein. Der Abend stand ganz im Zeichen der deutsch-französichen Partnerschaft. Doch auch Kritik an den jüngsten Plänen aus Brüssel war zu vernehmen. Fotos: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN


  • Bild 1 von 60