Gewerbe, Industrie und Gastronomie

Diese Firmen ziehen an den Wirtschafts-Standort Lauingen

GRUMA hat einen neuen Standort in Lauingen errichtet. Foto: Stadt Lauingen
Dirr Reisen hat einen neuen Betriebshof sowie ein Verwaltungs-Gebäude errichtet. Foto: Stadt Lauingen
VEROTEC hat in Lauingen 16 Millionen Euro investiert. Foto: Stadt Lauingen
Burger King baut in Lauingen. Foto: Stadt Lauingen
Auto + Motorrad Sing eröffenet am 10. Juni in Lauingen. Foto: Stadt Lauingen
Schweihofer eröffnet am 6. Juni in Lauingen. Foto: Stadt Lauingen
Zahlreiche regionale und internationale Firmen legen ihr Geld in der Donaustadt an. Damit werden im Landkreis Dillingen auch neue Arbeitsplätze geschaffen.

„SAME Deutz-Fahr mit 700 Mitarbeitern ist hier sicherlich an erster Stelle zu nennen“, sagt Bürgermeister Wolfgang Schenk. Im Mai eröffnete in Lauingen Europas modernstes Traktoren-Werk samt DEUTZ-FAHR-ARENA mit Kino, Cafeteria und Museum. „Dahinter steht viel engagierte Arbeit, alle Beteiligten haben an einem Strang gezogen“, so Lauingens Bürgermeister Wolfgang Schenk. Lauingen werde immer mehr zu einem attraktiven Standort für Gewerbe und Industrie, gebaut wird derzeit in fast jeder Himmelsrichtung. „Eine absolut positive Entwicklung“, fasst der Bürgermeister zusammen.

GRUMA Nutzfahrzeuge mit neuem Standort in Lauingen

Auch in Lauingens Nordwesten, im Gewerbegebiet „Am Reitersteig“, wird gebaut. In der Riedhauser Straße hat sich das Unternehmen GRUMA Nutzfahrzeuge aus Friedberg auf einer Fläche von 8.000 Quadratmetern neu in Lauingen angesiedelt. GRUMA ist für Lauingen und das schwäbische Umland die neue Vertriebs-Gesellschaft von SAME Deutz-Fahr. „Wie GRUMA bestätigt hat, wünschen viele Landwirte und Kunden in unserer Region einen Landtechnik-Händler mit professioneller Werkstatt“, berichtet Wolfgang Schenk. Mit der Neuansiedlung von GRUMA gibt es auch rund 20 neue Arbeitsplätze.

„Ein verkehrsgünstiger Standort, zentral zwischen Lauingen und Dillingen“

Im Osten Lauingens, im Gewerbegebiet Dillinger Straße-Nord, entlang der alten B16, sind seit einem Jahr die Bauarbeiten im vollen Gange. In der Werner-von-Siemens-Straße eröffnet am 6. Juni das Fachgeschäft Schweihofer Forst-, Garten- und Kommunaltechnik mit Firmensitz in Mertingen seine rund 1.000 Quadratmeter große Filiale in Lauingen. Schweihofer ist lizenzierter Partner für Stihl und Viking. „Ein verkehrsgünstiger Standort, zentral zwischen Lauingen und Dillingen, jede Menge Parkplätze und sechs neue Arbeitsplätze“, freut sich Schenk.

Neue Burger King-Filiale

In direkter Nachbarschaft von Schweihofer, einige hundert Meter östlich, fahren derzeit noch die Bagger auf. Hier baut Burger King. Das Restaurant betreibt rund 700 Filialen in Deutschland. Bereits vor vier Jahren wurde der Bebauungsplan beschlossen, „im September 2016 war es dann soweit“, erklärt der Bürgermeister.

Eröffnungs-Feier im Juni

Am 10. Juni feiert außerdem Auto + Motorrad Sing in der Gundelfinger Straße Eröffnung. Geschäftsführer und Inhaber Eugen Sing hat Auto + Motorrad BMW Baptist übernommen. Er bringt die Marke SEAT nach Lauingen. Die Donaustadt ist neben den Standorten Heidenheim und Giengen an der Brenz der dritte Firmensitz des Unternehmens. Von Februar bis Ende Mai hat Eugen Sing, zusammen mit regionalen Handwerkern, die 2.000 Quadratmeter große Lauinger Filiale umgebaut und komplett neu gestaltet. Dort werden künftig 15 Mitarbeiter tätig sein, ein Teil der Belegschaft stammt aus dem Personal von BMW Baptist.

„Eine klare Zusage an unsere Stadt“

Darüber hinaus hat Dirr Reisen seinen neuen Betriebshof mit einer Halle für 18 Busse sowie ein benachbartes Verwaltungs-Gebäude errichtet. Gebaut wurde auf 8.000 Quadratmetern von Oktober 2016 bis Frühjahr 2017. „Dirr Reisen ist in Lauingen zu Hause, der neue Standort ist eine klare Zusage an unsere Stadt, für den ÖPNV und für attraktive Reiseangebote“, freut sich Schenk. Zusätzlich entstanden fünf neue Arbeitsplätze.

Neubau-Areal mit 10.000 Quadratmetern

In direkter Nachbarschaft zu SAME Deutz-Fahr hat VEROTEC in der Hanns-Martin-Schleyer-Straße rund 16 Millionen Euro investiert. Dahinter steht das VEROTEC Projekt 2020. Neu entstanden sind das rund 1.600 Quadratmeter große Logistikzentrum, eine 1.450 Quadratmeter große Produktionshalle und ein Multifunktions-Gebäude mit Büros, Anwendungstechnik, Medienhaus und Sozialräumen. Insgesamt erstreckt sich das Neubau-Areal auf 10.000 Quadratmetern. „Für VEROTEC ist es ein riesiger Sprung, wir verdoppeln unsere Kapazität“, berichtet VEROTEC-Chef Dirk Franz. Für Lauingen ist das ein Investment mit Zukunft: Die Stadt profitiert nachhaltig als Standort für Leichtbauplatten, die bei Fassaden, Trockenbau und Schiffbau weltweit gefragt sind.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben