B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN WISSEN

BAU-Akzente made in Schwaben

Die Weltleitmesse BAU fand vom 16. bis 21. Janaur 2017 in München statt. Foto: Messe München
Die Weltleitmesse BAU fand vom 16. bis 21. Janaur 2017 in München statt. Foto: Messe München
Die Weltleitmesse BAU fand vom 16. bis 21. Janaur 2017 in München statt. Foto: Messe München
Die Weltleitmesse BAU fand vom 16. bis 21. Janaur 2017 in München statt. Foto: Messe München
Die Weltleitmesse BAU fand vom 16. bis 21. Janaur 2017 in München statt. Foto: Messe München
Unternehmen aus der Region positionieren sich auf der internationalen Fachmesse mit innovativen Produkten und kreativen Vorschlägen für die Baubranche.

Bei solch einer Aussage schlägt das Herz eines Messeveranstalters höher: „Mit dem Verlauf der BAU 2017 sind wir sehr zufrieden. Unser persönliches Messe-Highlight war, dass wir uns erstmalig gemeinsam mit den starken Marken PCI, Thomsit und Ceresit präsentieren konnten“, sagte Marc C. Köppe, Vorsitzender der Geschäftsführung, PCI Augsburg GmbH, dieser Tage am Ende der internationalen Fachmesse und merkte weiter an: „Dementsprechend war der Besucherandrang an unserem neu gestalteten Messestand an allen Messetagen groß. Die BAU ist für uns die wichtigste Messe in der Baubranche. Hier trifft sich die Branche; hier treffen wir unsere Kunden. Wir freuen uns schon auf die BAU 2019.“

Vom ersten Tag an waren Hallen und Messestände voll, man sah und hörte Besucher aus der ganzen Welt. Die 2.120 Aussteller aus 45 Ländern waren darauf gut vorbereitet. Viele hatten speziell geschultes Personal zur BAU mitgebracht, um die vielen internationalen Gäste noch besser betreuen zu können. Darunter auch einige Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben, die mit Produktinnovationen auf sich aufmerksam machten.

Bayerisch-Schwaben auf der BAU 2017 stark vertreten

Die Pfeifer Seil- und Hebetechnik GmbH aus Memmingen zeigte Betoneinbauteile und Anwendungslösungen. Insgesamt sechs neue und überarbeitete Produkte und Produktlinien zum Transportieren, Verbinden und Sichern von Fertigbetonteilen war der Geschäftsbereich Bautechnik auf der weltweit größten Fachmesse für Baustoffe präsent – zum Beispiel Bauteile für die Aufzugmontage.

Die Creaton AG aus Wertingen demonstrierte Ernsthaftigkeit beim Umsetzen der neuen Strategie als als Komplettanbieter von Systemlösungen für das Steildach mit Tondachziegeln, Betondachsteinen, Faserzementdach- und Fassadenplatten sowie Wellplatten. Unter anderem wird dafür das aktuelle Sortiment der Betondachsteine wird ab Frühjahr um die hochwertigste Produktlinie duratop pro erweitert, das neue Flaggschiff des Betondachstein-Sortiments.

Die Weltleitmesse BAU fand vom 16. bis 21. Janaur 2017 in München statt. Foto: Messe München

„Wir hatten viele spannende Gespräche und konnten über die BAU 2017 den Dialog mit Planern und Architekten weiter vertiefen“, berichtet die Keimfarben GmbH aus Diedorf. „Unsere Haupt-Positionierung erfolgte unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit, der uns als Erfinder der Silikattechnik  ja quasi in die Wiege gelegt wurde. Außerdem stellten wir klar unsere Position zu Megatrends wie Individualisierung, Demografie sowie Themen wie Design und Funktion heraus. Wir sind überzeugt davon, dass unsere Unternehmenspositionierung in idealer Weise die Anforderungen dieser Megatrends erfüllt.“

Innovationen aus der Region

Als, nach eigenen Angaben, Marktführer für Fahrzeugeinrichtungen rückte die Sortimo International GmbH  aus Zusmarshausen auf der BAU 2017 ihre Fahrzeugeinrichtung „Sortimo HD“ in den Mittelpunkt. Die baustellen-gerecht robuste und dabei leichte Einrichtung besteht zu einem hohen Anteil aus Faserverbundmaterial, das wegen seiner Belastbarkeit im Hoch- und Tiefbau sowie Baunebengewerbe auf rege Nachfrage stößt. Als Publikumsliebling erwies sich der Werkzeugrucksack MultiPack. Er ermöglicht es Handwerkern und Servicetechnikern, Werkzeug auf dem Rücken ordentlich und sicher verstaut zu transportieren.

Unter dem Motto „Light and Reflections“ stand der Auftritt der Glas Trösch GmbH aus Ulm-Donautal. In den großen Glaskuben auf dem Messestand zogen verspiegeltes Glas, gestochen scharfe Bilder und opake Effekte die Blicke der BAU-Messebesucher auf sich. Die Fachwelt konnte sich von Farben, Formen und Haptik inspirieren lassen, ebenso wie von neuen Isolierglasbeschichtungen und Dekorgläsern. Als Highlight erwies sich das Designglas „Filigree Deco“, das die Technik der Verspiegelung mit der digitalen Drucktechnik vereint und besonders filigrane Darstellungen ermöglicht.

Die Weltleitmesse BAU fand vom 16. bis 21. Janaur 2017 in München statt. Foto: Messe München

Zukunftsweisende Zutrittssysteme schließlich standen bei der Wanzl Metallwarenfabrik GmbH aus Leipheim im Mittelpunkt: „Galaxy Gate“, „Sirio-Drehsperre“ und „Galaxyport“ machten die 'Be Open'-Philosophie erkennbar, mit dem das Unternehmen seinen Kunden neue Wege zur Sicherheit weisen will. Das Galaxy Gate aus hochwertigem Edelstahl und individuellen Applikationen erfüllt seine Aufgabe dank umfassender Digitalisierung der Kontroll- und Steuerungstechnik sehr effizient: Verschiedenste Schnittstellen ermöglichen einen autorisierten Freigabeimpuls über externe Einheiten wie Barcodeleser oder Handvenenscanner.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben