Harald Psaridis

SMART – So formuliert man Ziele richtig

5 Sterne Redner Harald Psaridis. Foto: privat
Ziele braucht man nicht nur im Berufsleben sondern genauso in der Gesundheit, in den Finanzen, in der Beziehung, einfach in allen Bereichen, die für Sie wichtig sind. 5 Sterne Redner Harald Psaridis verrät, wie man seine Ziele durch die richtige Formulierung erreicht.

Ziele - ein oft gebeugtes Wort. Wahrscheinlich haben auch Sie schon einmal Ziele gehabt in Ihrem Leben oder Ziele von anderen vorgegeben bekommen. Ich nehme meistens sogar ein schöneres Wort als „Ziele“. Was mir besser gefällt, ist das Wort „Ergebnisse“. Welche Ergebnisse wollen wir denn erreichen?

Und damit ist die Frage: Wenn wir beispielsweise an eine Periode denken wie das bisherige Jahr oder das nächste Jahr, was ist dann Ihr Ziel? Oder schöner formuliert: Was sind die Ergebnisse, die Sie in diesem Jahr erreichen wollen? Wo möchten Sie am Ende des Jahres stehen? Was ist schöner, besser und erstrebenswerter als der Punkt, an dem Sie jetzt stehen? Wo wollen wir hingehen? Was soll am Ende des Jahres anders sein, optimaler sein als heute? Man nennt das auch: Wir formulieren uns klare Ziele im Leben.

Das Wichtigste im Vorfeld: Ziele brauchen wir nicht nur in einem Bereich, nicht nur im Berufsleben, sondern Ziele brauchen wir überall. In der Gesundheit, in den Finanzen, in der Beziehung, einfach in allen Bereichen, die für Sie wichtig sind. Also auch in der Persönlichkeitsentwicklung, etwa durch ein Hobby. Wenn wir heute von Zielen sprechen, oder von Ergebnissen, die wir erreichen wollen, dann meine ich damit immer alle Bereiche des Lebens.

 So formulieren Sie „smarte“ Ziele 

Nun, es gibt ein schönes Wort dafür, das heißt SMART. Das ist eine Abkürzung und jeder dieser 5 Buchstaben für ein Wort: 

 

  • Das S steht für spezifisch. Sie müssen also genau wissen, was Sie wollen. Nehmen wir zum Beispiel Finanzen. Mal angenommen, Sie haben ein finanzielles Ziel, Sie möchten vielleicht einmal langfristig finanziell unabhängig werden. Das ist Ihr großer Traum. Sie wissen, Sie brauchen dafür vielleicht eine Million Euro. Dann stellt sich die Frage: Was ist mein Ziel für dieses Jahr?

    Jetzt sagen Sie: Okay, ich möchte bis zum Ende des Jahres 100.000 Euro Privatvermögen haben. Vielleicht haben Sie jetzt 50.000, vielleicht haben Sie auch Null, aber Sie nehmen sich jetzt ein klares Ziel und sagen nicht einfach: Ich möchte reich sein.

    Oder: Ich möchte, dass es mir gut geht. Denn das wäre kein Ziel. Das sind schöne Begriffe, aber sehr diffus. Ein Ziel ist viel spezifischer!  Wenn Sie sagen: Ich möchte reich sein, dann ist das schön, aber nicht spezifisch. Sie können reich an Erfahrung sein, reich an Aktivitäten, aber wenn Sie Geld meinen, dann sagen Sie auch: Geld!

  • Das M steht für messbar. Wenn Sie sagen: 100.000 Euro, dann ist es klar, das kann man messen. Sie können 50.000 nehmen, oder 20.000, oder jeden anderen Betrag, aber machen Sie Ihr Ziel messbar. 

  • Das A steht für attraktiv. Das bedeutet, Sie wollen es und es bedeutet Ihnen ganz persönlich etwas. Das kann einem anderen überhaupt nichts bedeuten,aber für Sie ist es wichtig. Das heißt also, Sie haben einen Grund, das zu erreichen.

  • Das R steht für realistisch. Realistisch bedeutet: Ich glaube daran! Ich glaube, dass das geht, ich glaube, dass das funktioniert. Einer der ganz großen und erfolgreichen Männer des letzten Jahrhunderts, Henry Ford, hat einmal gesagt: „Ob Du glaubst, dass du etwas erreichen kannst, oder ob Du nicht glaubst, dass Du etwas erreichen kannst – Du hast immer recht!“  Deswegen ist ganz entscheidend: Glauben Sie, dass das Ergebnis für Sie machbar ist?

  • Und das T steht schlussendlich für terminiert. Also: Wann wollen Sie Ihr Ziel erreicht haben? Wenn Sie also sagen: Mein Ergebnis 2018 ist es, 100.000 Euro Privatvermögen am 31.12.2018 zu besitzen, dann wäre das sehr klar formuliert. 

So werden also smarte Ziele erreicht. Das gilt für ALLE Lebensbereiche, für berufliche und private Ziele gleichermaßen. Behalten Sie immer Folgendes über Ihr Ziel im Hinterkopf: Es muss klar sein, was es ist, es muss spezifisch sein. Es ist wichtig, dass es messbar ist. Sie müssen es sexy finden, attraktiv. Sie müssen daran glauben. Und am Ende des Tages muss genau terminiert sein, wann Sie es erreicht haben wollen.

Danach können Sie Ihr Ziel herunterbrechen in Etappenziele und daraus lässt sich dann ein Plan erstellen. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Aufschreiben, beim Nachdenken und schließlich beim Erreichen Ihrer ganz persönlichen Ziele.

Artikel teilen
nach oben