Früher als gedacht

Neuer Passagier-Rekord: Allgäu Airport knackt Millionen-Marke

Am Allgäu Airport wurde am 6. November der einmillionste Passagier begrüßt. Foto: Flughafen Memmingen GmbH
Am 6. November wurde mit Janek Hartmann aus München der einmillionste Passagier des Jahres 2017 am Flughafen Memmingen willkommen geheißen. Damit steht auch fest: Heuer wird am Allgäu Airport ein neuer Passagier-Rekord aufgestellt.

Alle Artikel zum Thema „Allgäu – Stärken, Strategien, Standorte“ finden Sie hier.

Gestern wurde am Flughafen Memmingen der einmillionste Passagier in diesem Jahr begrüßt. Dass auf das Gesamtjahr 2017 gesehen ein neuer Passagier-Rekord erreicht wird, gilt nun als sicher. Für Ralf Schmid ist dies die erneute Bestätigung, dass der Allgäu Airport auch in diesem Jahr auf Erfolgskurs ist. „Unsere Prognosen liegen goldrichtig“, freut sich Schmid, „sie waren fast ein bisschen zu vorsichtig.“

Insgesamt 1,15 Millionen Passagiere erwartet

Da nun die magische Millionen-Grenze überschritten wurde, rechnet Schmid am Jahresende mit dem Rekord-Ergebnis von 1,15 Millionen Passagieren. Großen Anteil daran hat insbesondere die Stationierung einer Maschine der Fluggesellschaft Ryanair. Sie sorgt seit Anfang September mit sechs neuen Zielen für einen zusätzlichen Wachstumsschub. Aber auch Wizz Air hat das Angebot in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut und bedient ausschließlich Ganzjahresziele. Die regelmäßige Verbindung Moskau-Memmingen schlägt sich ebenfalls positiv in der Bilanz nieder.

Wichtiges Bauprojekt bereits in den Startlöchern

„Der Erfolg dieses Jahres macht uns aber nicht übermütig“, betont Schmid, „er ist das Ergebnis harter Arbeit.“ Bevor der Flughafen an Kapazitätsgrenzen stoße, müsse nun behutsam an wichtigen Stellschrauben gedreht werden. Die Vorbereitungen für den Ausbau laufen auf Hochtouren. Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass der Ausbau des Flughafens Memmingen seine letzte große Hürde genommen hat: Die EU-Wettbewerbskommission hat die Förderung des Projekts durch den Freistaat Bayern genehmigt. Bereits im nächsten Jahr kann als erste Maßnahme die Start- und Landebahn von bisher 30 auf 45 Meter verbreitert werden.

Mehr Flugziele als je zuvor

Auch der aktuelle Winterflugplan 2017/18 ist rekordverdächtig. Denn mit 29 Zielen verfügt er über so viele Destinationen wie noch kein Winterflugplan zuvor in der mittlerweile zehnjährigen Geschichte der zivilen Nutzung des Flughafens. Im Sommer 2018 werden mit Athen und Burgas von Memmingen aus zwei weitere neue Destinationen angeflogen.

Alle Artikel zum Thema „Allgäu – Stärken, Strategien, Standorte“ finden Sie hier.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben