M-net Kommunikationswelt

Schnelle Glasfaser

Bildquelle: WEILBURGER Graphics GmbH
Willkommen im Glasfaser-Zeitalter: Die WEILBURGER Graphics GmbH profitiert von der Breitbandinitiative des Landes Bayern sowie dem Engagement und den Leistungen von M-net.

Den Hersteller kennen vermutlich die wenigsten, obwohl seine Produkte für viele Dinge Verwendung finden, die wir täglich in die Hand nehmen, wie Zeitschriften, Lebensmittelverpackungen oder Kosmetikprodukte. Die Rede ist von der WEILBURGER Graphics GmbH. Das Unternehmen, das zur GREBE Group gehört und aktuell 110 Mitarbeiter beschäftigt, hat seinen Sitz im fränkischen Gerhardshofen und blickt auf eine lange Tradition zurück. Gegründet wurde es 1879 als Otto Stauber Lackfabrik in Fürth. Heute steht die WEILBURGER Graphics weltweit für Lacke, Kleber und Farben im Bereich der Druckindustrie ebenso wie für Bleistift- und Pinsellacke. Das stellt höchste Anforderungen an die Produktion sowie an die Entwicklungslabors innerhalb des Unternehmens.

Ein Ende des Wartens

Seit Ende Juni dieses Jahres nutzt die WEILBURGER Graphics GmbH M-net Direct Access 50 Mbit. Voraussetzung dafür ist ein Glasfaseranschluss, den M-net im Rahmen der Breitband-Initiative des Freistaates Bayern realisieren konnte und der zum Teil über das Gelände des Lackproduzenten führt. Der Staatsminister für Finanzen, Heimat und Landesentwicklung Dr. Markus Söder ließ es sich nicht nehmen, persönlich beim Startschuss in Gerhardshofen dabei zu sein.  „In einer Zeit, in der Daten fast ausschließlich digital übertragen werden, ist eine schlechte oder mäßige Anbindung einer international ausgerichteten Firma wie der unseren, mit Kunden und Vertriebspartnern auf nahezu allen Kontinenten und weltweiter Vernetzung, nicht mehr darstellbar“, so Geschäftsführer der WEILBURGER Graphics GmbH, Günter Korbacher. „Ein stabiler und schneller Datenanschluss hingegen reduziert Arbeitszeit, stärkt das Arbeitsklima und das Image unseres Unternehmens.“

Beste Erfahrungen

Bei der Umsetzung des Breitbandanschlusses setzt die WEILBURGER Graphics auf M-net. „Wir haben bereits im Vorfeld eng mit M-net zusammengearbeitet“, so Armin Nögel, Leiter der IT bei WEILBURGER Graphics. „Sowohl bei der Planung als auch bei der Umsetzung haben wir M-net als kompetenten Partner kennen und schätzen gelernt. Der neue Breitbandanschluss wird für die Rechenzentren und die VPN-Anbindung verwendet. Alleine die firmenübergreifende Aktualisierung der ERP-Software nimmt mit dem neuen Breitbandanschluss nur noch einen Bruchteil der Zeit ein, die mit dem alten Anschluss zum Datenabgleich nötig war.

Mit M-net Direct Access verfügt das Unternehmen nun über eine Internet-Festverbindung, die höchsten Ansprüchen genügt und exklusiv zur Verfügung steht. Durch diese hochverfügbare und leistungsfähige Internetanbindung sind dem Datenverkehr quasi keine Grenzen gesetzt. Ein Ausbau auf 10 Gbit/s ist jederzeit möglich. Für diese Direktanbindung spricht außerdem die hohe Sicherheit, die das Netzwerk-Management-Center an 365 Tagen im Jahr garantiert. Von dem Breitbandausbau in Gerhardshofen profitiert übrigens nicht nur die WEILBURGER Graphics GmbH. Der vom Unternehmen früh forcierte Anschluss an die Datenautobahn ist nun auch für andere Nutzer innerhalb der Gemeindegrenzen nutzbar. 

Artikel teilen
nach oben