Grün - digital - dezentral

Mit den Lechwerken in die Energiezukunft

Bild: Lechwerke AG
Der Umbau des Energiesystems, Vernetzung und Digitalisierung sind die Megatrends unserer Zeit. Sie gehen einher mit tiefgreifenden Veränderungen in allen Lebensbereichen. Für Unternehmen bedeuten diese Umwälzungen einige Herausforderungen, insbesondere aber auch Chancen. Die Lechwerke-Gruppe (LEW) hilft Unternehmen aus der Region als kompetenter Partner dabei, diese Potenziale zu erschließen.Anreisser

Die Unternehmen der LEW-Gruppe bieten für Geschäfts- und Gewerbekunden Produkte und Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dazu gehören neben attraktiven Strom- und Gasprodukten viele weitere Angebote und Dienstleistungen rund ums Thema Energie, etwa die Beratung zum Thema Energieeffizienz oder Konzepte zur dezentralen Energieerzeugung. Hierzu zählen beispielsweise Photovoltaikanlagen, die es Unternehmen erlauben, umweltfreundlich Strom zu erzeugen und dabei ihre Energiekosten zu senken. Diese werden von LEW-Experten sorgfältig geplant und exakt auf den Bedarf des Betriebs abgestimmt. Es besteht zudem die Option, die Solaranlage zu pachten, um so die Investitionskosten nicht selbst tragen zu müssen. Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, wie beispielsweise Blockheizkraftwerke, stellen eine weitere effiziente Möglichkeit der dezentralen Energieerzeugung dar. Sie produzieren gleichzeitig Wärme zum Heizen als auch Strom für den Einsatz direkt vor Ort. Auch hier übernimmt LEW die Beratung, Planung, Installation und Wartung der Anlage.

Neue Herausforderungen erfordern innovative Lösungen

Darüber hinaus bietet LEW noch zahlreiche weitere Produkte und Services, die Unternehmen fit für die Zukunft machen. So engagiert sich der Energieversorger bereits seit Jahren für die Elektromobilität und kann daher auf weitreichende Erfahrung zum Einsatz der Technologie zurückgreifen. Das Tochterunternehmen LEW TelNet zählt zu den führenden Anbietern von IT- und Telekommunikations-Lösungen in Bayerisch-Schwaben und betreibt das größte regionale Glasfasernetz zwischen Schongau und Donauwörth. LEW TelNet hat in den Bereichen IT-Sicherheit, Rechenzentrum, Standortvernetzung, Netzwerk, Telefonie und mobiles Arbeiten ein breites Portfolio für Unternehmenskunden aufgebaut.

„Die Zukunft ist grün, digital und dezentral. Darauf müssen Unternehmen sich einstellen. Mit der Umsetzung von nachhaltigen und innovativen Energie- wie auch IT-Lösungen können sie ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern“, sagt Norbert Schürmann, Vorstandsmitglied der LEW. „Wir stehen ihnen dabei als Partner zur Seite.“

Elektromobilität nimmt Fahrt auf

Ein Thema, das auf der Agenda von Unternehmen weit nach oben gerückt ist, ist die Elektromobilität. Weltweit bringen Hersteller immer leistungsfähigere Modelle an den Start, die Verkaufszahlen von Elektroautos und die Anzahl der Ladevorgänge an öffentlichen Ladesäulen steigen. Die Batterietechnologie macht große Fortschritte, was sich in den rasch zunehmenden Reichweiten der Elektroautos bemerkbar macht. Treiber der Elektromobilität sind dabei nicht nur klimapolitische Ziele. In Megastädten wie Peking ist die Luftverschmutzung ein so drängendes Problem, dass über feste Quoten für Elektroautos nachgedacht wird. Sinkende Anschaffungskosten sowie das im Frühjahr 2016 eingeführte staatliche Förderprogramm machen die Anschaffung eines Elektroautos auch aus wirtschaftlicher Sicht attraktiver. Die Elektromobilität steht an der Schwelle zum Massenmarkt. Dies bedeutet auch für Unternehmen neue Potenziale durch den Einsatz der zukunftsweisenden Technologie.

Von der elektromobilen Firmenwagen-Flotte über Ladestationen für Mitarbeiter bis hin zu Ladelösungen für Kunden im Einzelhandel oder Hotelgewerbe – für Unternehmen bestehen zahlreiche Möglichkeiten, von der Elektromobilität zu profitieren. Mit dem nötigen technischen Know-how und langjähriger Erfahrung steht ihnen LEW dabei als Ansprechpartner zur Seite. Im Rahmen des E-Mobility-Programms können Unternehmen beispielsweise E-Autos und E-Bikes zu Test-, Präsentations- und Veranstaltungszwecken leihen. Außerdem bietet LEW ein breites Portfolio an Autostrom-Produkten und Lademöglichkeiten – vom günstigen Einstiegsprodukt bis zu integrierten Komplettlösungen.

Ladestationen – attraktiv für Mitarbeiter und Kunden

Für Unternehmen lohnt sich der Einsatz von Elektroautos als Firmenwagen vor allem dann, wenn mit den Fahrzeugen viele Kilometer zurückgelegt werden, die einzelnen Distanzen aber eher kurz sind. So können Kosten gespart werden. Gleichzeitig agieren die Betriebe als Vorbilder in Sachen Nachhaltigkeit und Innovation. Das kann wiederum ein positiver Imagefaktor sein. Voraussetzung für einen elektromobilen Fuhrpark ist der Aufbau bedarfsgerechter Lademöglichkeiten auf dem Firmengelände. Auch im Hinblick auf die Arbeitgeberattraktivität empfiehlt es sich Unternehmen, darüber nachzudenken, den eigenen Mitarbeitern Lademöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Im Einzelhandel sowie im Hotel- und Gaststättengewerbe steht Elektromobilität ebenfalls auf der Agenda: Die Bereitstellung von Ladestationen für Kunden bzw. Gäste hat das Potenzial, Unternehmen als besonders fortschrittlich und kundenfreundlich zu positionieren. Die Lademöglichkeit kann dabei als besonderer Service kostenlos angeboten werden. Es sind aber auch diverse Abrechnungsmodalitäten denkbar, sodass sich damit auch eine Umsatzsteigerung erzielen lässt.

Für Unternehmen kann die Bereitstellung von Lademöglichkeiten zu einem bedeutenden Wettbewerbsvorteil werden, sei es durch Kosteneinsparungen, Imagepflege oder Steigerung der Attraktivität für Mitarbeiter und Kunden. „Der Elektromobilität gehört die Zukunft“, so Andreas Schug, Referent für Elektromobilität bei LEW. „In Kombination mit Strom aus erneuerbaren Energien leistet sie einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Gleichzeitig können Unternehmen auch aus wirtschaftlicher Sicht vom Einsatz der Technologie profitieren. Dabei unterstützt LEW sie mit der Bereitstellung maßgeschneiderter und innovativer Ladekonzepte.“ So können Unternehmen nicht zuletzt auch dazu beitragen, die Energiewende auf die Straße zu bringen.

Serverlösungen der LEW TelNet: Zuverlässig und transparent

Neben innovativen Energielösungen ist auch die reibungslose Funktion von IT-Systemen und Datenbanken heute ein erfolgsentscheidender Faktor für nahezu jedes Unternehmen. Die Grundlage hierfür stellen leistungsstarke und zuverlässig laufende IT-Systeme dar. Hier ist LEW TelNet renommierter und bewährter Partner der Unternehmen.

Als führender Anbieter für Datenkommunikation in der Region bietet das LEW-Tochterunternehmen neben Server-Hosting und -Housing vielfältige weitere Serverlösungen und IT-Dienstleistungen. Zu diesem Zweck hat LEW TelNet im Sommer 2016 sein Augsburger Rechenzentrum erweitert und dort auch die Sicherheitsvorkehrungen noch einmal erhöht. Seither ist auf mehr als 600 Quadratmetern Platz für 100 Serverschränke.

Unternehmen können die professionelle Rechenzentrums-Infrastruktur des Neusässer Datenspezialisten nutzen, ohne dabei selbst hohe Investitionskosten tragen zu müssen: Für die Auslagerung ihrer Server im Colocation-Service mieten sie Serverschränke oder einzelne Höheneinheiten an. So können sie die Kosten ihrer IT-Systeme reduzieren und dennoch einen hochverfügbaren Betrieb garantieren. Auf Wunsch übernehmen Experten der LEW TelNet außerdem das Systemmanagement und die Administration der Server. Neben der Auslagerung ist auch das Anmieten von Servern möglich. Mit den Managed Services sorgen die Experten von LEW TelNet dafür, dass sensible Daten jederzeit verfügbar und sicher geschützt sind. Einen weiteren besonderen Service können Unternehmen mit der „Regional Cloud“ in Anspruch nehmen: Das Konzept ermöglicht die flexible und bedarfsgerechte Nutzung von Rechenleistung und Speicherplatz der neuen Rechenzentrums-Umgebung. Im Gegensatz zu anderen Cloud-Anbietern garantiert LEW TelNet dabei die Verarbeitung wie auch die Speicherung der Daten vor Ort.

Sicherer Datenhafen dank umfassender Schutzmaßnahmen

Mit dem Ausbau des Rechenzentrums wurden auch die Sicherheitsvorkehrungen erhöht. Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, zwei Netz-Ersatz-Anlagen und die redundant ausgeführte Klimaanlage sorgen für optimale Betriebsbedingungen und schützen vor dem Ausfall von Servern. Umfangreiche Brandschutzmaßnahmen schützen im Falle eines Feuers vor dem Verlust der Daten. Unberechtigter Zugriff auf die Kundensysteme wird durch ein umfassendes Gebäudesicherheitskonzept verhindert, das unter anderem 24-Stunden-Videoüberwachung einschließt. „Das erweiterte Rechenzentrum gewährleistet Zuverlässigkeit und Systemverfügbarkeit auf höchstem Niveau. Unsere Kunden können sich auf den ausfallsicheren Betrieb verlassen und sich somit ganz auf ihr Kerngeschäft fokussieren“, sagt LEW TelNet Geschäftsführer Johannes Stepperger.

Infrastruktur, Sicherheitseinrichtungen und Betriebsabläufe sind im bisherigen Rechenzentrum bereits nach dem Standard „TÜV SÜD zertifiziertes Rechenzentrum“ geprüft. Die hohen Standards bei Infrastruktur und Betriebsprozessen sind damit auch offiziell nachgewiesen. Für den erweiterten, neuen Bereich ist LEW TelNet aktuell in der Umsetzung dieser Zertifizierung.

„Der Weg in die Energiezukunft bringt spannende Herausforderungen mit sich“, so Norbert Schürmann. „LEW unterstützt Unternehmen dabei, die damit einhergehenden Potenziale voll auszuschöpfen. Dabei sind eine enge Zusammenarbeit und die Entwicklung passender Lösungen für unsere Kunden von besonderer Bedeutung.“

Mehr Informationen:

Lechwerke AG
Schaezlerstraße 3
86150 Augsburg
Tel.: 0821 328-0
Fax: 0821 328-1170
service(at)lew.de
www.lew.de

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben