VR-Bank Neu-Ulm eG

VR-BankForum in Neu-Ulm inspirierte zum „Aufbruch ins Abenteuer“

Stefan Glowacz mit Steffen Fromm, Alois Spiegler und Dr. Wolfgang Seel von der VR-Bank Neu-Ulm. Foto: VR-Bank Neu-Ulm
Stefan Glowacz während seines Vortrages „Aufbruch ins Abenteuer". Foto: VR-Bank Neu-Ulm
Stefan Glowacz während seines Vortrages „Aufbruch ins Abenteuer". Foto: VR-Bank Neu-Ulm
Stefan Glowacz signierte im Anschluss seines Vortrages eines seiner Bücher. Foto: VR-Bank Neu-Ulm

Anlässlich des VR-BankForums in Neu-Ulm entführte der Extrem-Sportler Stefan Glowacz die rund 600 Teilnehmer in die entlegensten Winkel der Welt. Mit „Aufbruch ins Abenteuer“ füllt der aus Oberau bei Garmisch-Partenkirchen stammende Glowacz regelmäßig große Hallen und machte kürzlich auch einen Halt in Neu-Ulm.

von Tamina Andrasch, Online-Redaktion

Stefan Glowacz, Extrem-Kletterer, Abenteurer und Unternehmer begeisterte rund 600 Teilnehmer bei seinem Vortrag im Rahmen des Mitglieder- und Kundenforums der VR-Bank in Neu-Ulm. Mit außergewöhnlichen Bild- und Filmaufnahmen lässt der Bergsteiger dabei seine Gäste an einer Expedition teilhaben. Im Alter von 20 Jahren begann Glowacz bereits seine Karriere als Profikletterer und dominierte rund acht Jahre lang das internationale Wettkampfgeschehen.

Von der französischen Provence, Sibirien, dem Ural-Gebirge, Kanada und dem Oman

Die Verdons-Schlucht in der französischen Provence hat es dem Garmsich-Partenkirchner angetan, mittlerweile ist es für ihn dort schon fast wie eine zweite Heimat, „wenn es nicht sogar mein Zuhause ist“, so der 51-jährige. Weitere Stationen seiner Abenteuer waren unter anderem eine Sibirien-Expedition, die Besteigung der Felsformation „Seven Giants“ im Ural sowie eine Kajak- und Kletterreise nach Baffin Island in Kanada. Auch von seinem Projekt „Into the Light“, über die Erstbegehung der Höhle Majlis al Jinn im Oman, berichtete der Kletterbegeisterte bei seinem Vortrag.

Das Abenteuer Familie

Die „aufregendste Expedition“ seines Lebens führte ihn allerdings nicht in eine abgelegene Bergregion oder einsame Höhle. Denn das alles sei nichts gegen die Geburt seiner zwei Söhne und einer Tochter gewesen: „Es sind Drillinge“, fügte er augenzwinkernd hinzu.

Aus dem Leben eines Extrem-Kletterers

Neben der Planung und Umsetzung von weiteren Expeditionen, die ihn in nächste einsame und menschenfeindliche Gebiete der Erde führen, hält Stefan Glowacz heute Vorträge und Seminare für Unternehmen und inspiriert dabei Sportler aus den unterschiedlichsten Disziplinen. Darunter befindet sich beispielsweise auch die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Darüber hinaus ist der Extrem-Kletterer Gründer und Mitinhaber einer Firma für Spezial-Kletterausrüstung und arbeitet außerdem für verschiedene Ausrüstungshersteller.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben