Press'n'Relations

Press'n'Relations

Uwe Pagel, Geschäftsführer der Press'n'Relations GmbH; Foto: Press'n'Relations

Die Ulmer Agentur-Gruppe Press’n’Relations darf sich über einen Platz unter den Top 100 der PR-Dienstleister freuen. Press’n’Relations konnte ein umsatzstarkes Jahr verzeichnen.

Die Branchen-Fachzeitschrift „PR-Journal“ hat erneut das jährliche Umsatz-Ranking der Public Relations-Agenturen und -Berater in Deutschland veröffentlicht. Das gab Anlass zur Freude bei der Ulmer Agentur-Gruppe Press'n'Relations: Erstmals ist Press’n‘Relations unter den Top 100 von insgesamt 142 bewerteten Dienstleistern – und zudem mit einem sehr guten 78. Platz (2009: Platz 101).

Press’n’Relations verzeichnet erfolgreiches Jahr

Press’n’Relations konnte nicht nur einen Honorar-Zuwachs von 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Aus Sicht von Geschäftsführer Uwe Pagel bedeutet der Platz beim Ranking vor allem, dass für Press’n‘Relations die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise als überstanden gelten kann. „Im Vorjahres-Vergleich haben wir mit derselben Mitarbeiter-Zahl ein bemerkenswertes Umsatz-Ergebnis erreicht. Das Geschäft hat sich auch in den Standorten in Österreich und der Schweiz spürbar besser entwickelt “, so Pagel. Verantwortlich für den Zuwachs war neben dem Ulmer Hauptsitz vor allem die Münchner Tochter. Auch die neugegründete Press’n’Relations III GmbH mit Sitz in Haltern am See hatte einen großen Anteil am Erfolg von Press’n’Relations.

Ranking als Anhalt für Entscheidungen

Das PR-Umsatz-Ranking wird jedes Jahr vom Chefredakteur des PR-Journals Gerhard A. Pfeffer veröffentlicht. Es ist als Entscheidungs-Hilfe bei der Auswahl geeigneter PR-Dienstleister gedacht. Das Ranking wird unter anderem ergänzt durch das vierteljährliche Qualitäts-Ranking des Rating- und Meinungs-Portals Benchpark. Hier ist Press'n'Relations seit Jahren Spitzenreiter und trägt das Siegel „Exzellent“, das sich auf die Kunden-Zufriedenheit bezieht.

Über das Ranking

„Pfeffer’s PR-Ranking“ erschien in diesem Jahr zum 15. Mal und gilt als etablierte Branchen-Auswertung. In diesem Jahr wurden 142 Agenturen betrachtet mit ihren Honorar-Umsätzen und Mitarbeiter-Zahlen. Im Gesamt-Überblick ist eine Stabilisierung der Branche nach der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise zu erkennen. Auf der Website des PR-Journals sind neben dem Gesamt-Ranking auch 57 Spezial-Auswertungen veröffentlicht. Diese stellen die Agenturen unter anderem nach Standorten und Kompetenz-Feldern einander gegenüber.
Zum PR-Umsatz-Ranking 2010

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben