Guter Zweck

Mercedes-Benz spendet Laichinger Tafel neuen Transporter

Fahrzeugübergabe an die Laichinger Tafel. Foto: Barbara Hinzpeter
Mercedes-Benz ist seit 1998 einer der Hauptsponsoren der deutschen Tafeln. In Neu-Ulm überreichte das Unternehmen der Laichinger Tafel nun einen neuen Mercedes Benz Sprinter Kühlkoffer.

Das Fahrzeug wurde am 3. November übergeben. Ronja Kemmer, Präsidentin des DRK-Kreisverbands Ulm, Karin Berweck, Leiterin des DRK-Tafellades Lachingen, Claudia Steinhauer, Leiterin Abteilung Soziale Dienste DRK-Kreisverband Ulm, Thomas Witzel, Vertriebsdirektor NFZ Mercedes-Benz Verbund Württemberg, Wolfgang Schneider, Verkaufsleitung Mercedes-Benz Transporter Ulm/Schwäbisch Gmünd, sowie der zuständigen Transporter Verkäufer Patrick Körmendy waren dabei zugegen. Eine besondere Freude bei der Übergabe war auch das Beisein von Herrn Klaus Kaufmann, Bürgermeister der Stadt Laichingen.

Über 800 Transporter für die Tafel

„Wir sind stolz darauf, ein so bedeutsames Projekt wie die Tafel zu unterstützen und damit etwas Gutes zu tun“, sagte Thomas Witzel. Seit 1998 hat Mercedes mehr als 800 Transporter an die Tafel-Initiativen ausgeliefert.  Die deutsche Tafel selbst besteht seit 1993. Die erste wurde damals in Berlin gegründet, mittlerweile gibt es in Deutschland über 900. Das Ziel der Tafeln ist es, eine wichtige Brücke zwischen Überangebot und Mangel zu schlagen. Deshalb werden überflüssige und qualitativ einwandfreie Lebensmittel gesammelt und an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen verteilt. Um die Logistik der Lebensmittel zu gewährleisten, unterstützt Mercedes-Benz die Tafeln mit Fahrzeugen. Im Rahmen des Sponsoring-Programms übernimmt Mercedes-Benz bis zur Hälfte des Fahrzeuglistenpreises. Der andere Teil wird hauptsächlich durch lokale Spender und Sponsoren erbracht.

500 Jahre Betriebszugehörigkeit

Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet Mercedes Benz nicht nur mit der Tafel. Auch die eigenen Mitarbeiter halten dem Unternehmen die Treue. Ende Oktober wurden in einem feierlichen Rahmen die Jubilare der Mercedes-Benz Niederlassung Ulm/Neu-Ulm geehrt. Gemeinsam kamen diese in diesem Jahr auf stolze 500 Jahre Betriebszugehörigkeit. Im Beisein von Geschäftsleitung und Betriebsrat wurden an die Jubilare die Ehrenurkunden des Unternehmens übergeben. „Wir sind stolz darauf, in diesem Jahr so viele Jubilare auszeichnen zu dürfen. 25 oder gar 40 Jahre im gleichen Unternehmen tätig zu sein ist etwas ganz Besonderes. Da zeigt sich, dass die Mitarbeiter sich wohlfühlen und sich aufeinander verlassen können“, so Thomas Witzel.

Die Jubilare aus Ulm/Neu-Ulm

Bereits seit 40 Jahren stehen Jutta Bredhauer, Jürgen Krömer, Helmut Erhardt, Reinhold Wanner und Werner Hinz im Dienst des Sterns. Seit jeweils 25 Jahren sind Carsten Stiefel, Ilka Kiefer, Sonja Kassner, Daniela Gamp, Jürgen-Marcus Ehrler, Björn Gebhardt, Franz Schmidt, Hans Mayer, Sascha Konrad, Silvia Braun, Daniela Klaiber und Karl Mayer im Unternehmen beschäftigt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben