Wintersemester 2017/18

Hochschule Ulm begrüßt rund 1.000 Erstsemester

Rund 1.000 Erstsemester starten im Wintersemsester 2017/18 an der Hochschule Ulm. Foto: Hochschule Ulm
Rund 1.000 Erstsemester beginnen zum Wintersemester ihr Studium an der Hochschule Ulm. Zum Vergleich: Im Frühjahr starteten circa 400 junge Menschen ins erste Semester.

Etwa 300 Studierende begrüßte Professor Christian Dettmann, Prorektor Studium und Lehre an der Hochschule Ulm, zur offiziellen Einführungsveranstaltung. Diese fand in der Aula der Hochschule Ulm statt. „Für mich war das Studium die beste Zeit überhaupt. Nutzen und genießen Sie diese Phase Ihres Lebens“, ermutigt der Prorektor. „Probieren Sie sich aus. Die Hochschule macht Ihnen hierzu unzählige Angebote. Es liegt an Ihnen, diese für sich zu nutzen.“

Zu Auslandserfahrungen ermutigen

Die Bedeutung der Selbstverantwortung für ein gelungenes Studium wurde von allen Rednern bei der Erstsemesterbegrüßung aufgegriffen. Professorin Julia Kormann, Vizepräsidentin der Partnerhochschule in Neu-Ulm, hieß die Erstsemester willkommen. Sie verwies auf den Gewinn von Auslandserfahrungen, zu denen sie die neuen Studierenden begeistern möchte.

Hochschule Ulm bietet zahlreiche studentische Angebote

Dass es spannende studentische Projekte gibt, wie man ein Auslandssemester organisiert und welche Partner einem im Studienalltag zur Seite stehen: Darauf gingen Pia Klante, stellvertretende Vorsitzende der verfassten Studierendenschaft und Professor Dettmann in einer gemeinsamen Präsentation ein. Vom Studierenden-Service-Center (SSC) über das Akademische Auslandsamt, das Institut für Fremdsprachen und Management bis hin zum Studierendenwerk oder dem „Fanclub“ der Hochschule, dem Förderverein „Pro! Hochschule Ulm“: Die Bandbreite der Angebote rund um das Studium an der Hochschule Ulm ist groß. Frau Klante bereicherte den Vortrag dabei mit praktischen Tipps aus ihrer eigenen Erfahrung als Studierende. Es sei nie schlimm, Hilfe zu suchen oder um Rat zu fragen, so Klante.

Infomesse für neue Studierende an der Hochschule Ulm

Im Anschluss an die offizielle Begrüßung konnten sich die Studienanfängerinnen und -anfänger im Flur vor der Aula persönlich über die Angebote der Hochschule informieren. Neben den Serviceangeboten stellten sich auf der Infomesse auch studentische Projekte und kulturelle Angebote wie Einstein Motorsport, Hochschulband oder das Orchester vor.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben