Firmenjubiläum

AIS feiert 20-jähriges Bestehen mit Fachveranstaltung

Auf den letzten expert.days. Foto: AIS GmbH
Auf den letzten expert.days. Foto: AIS GmbH
Auf den letzten expert.days. Foto: AIS GmbH
Bei den expert.days am 28. und 29. September 2017 in Ulm feiert die AIS Advanced InfoData Systems GmbH ihr 20. Firmenjubiläum. Im Mittelpunkt soll die dynamische Transportplanung stehen.

Die AIS GmbH aus Ulm entwickelt seit ihrer Gründung 1997 Telematik-Gesamtlösung. Durch diese können per Scanner, Smartphone oder Tablet erfasste Daten für die gesamte Wertschöpfungskette von Logistikern eingesetzt werden. Zum Jubiläum lädt das Unternehmen zu den expert.days ein. Die Fachveranstaltung richtet sich an Fuhrparkleiter, Geschäftsführer und weitere Entscheider aus der Transport- und Logistikbranche. Als Keynotespeaker beleuchtet Klaus-Peter Schöppner, NTV-Politexperte und Geschäftsführer der Mentefactum GmbH, das Image der Transportbranche.

Schöppner: Das Image-Problem der Branche

Ziel der Jubiläums-Veranstaltung ist, den Optimierungsbedarf im Transportwesen zu diskutieren und konkrete Lösungen aufzuzeigen. Als Keynote-Speaker wird Klaus-Peter Schöppner seinen Themenschwerpunkt auf das problematische Image der Branche setzten: Trotz Boom des Online-Handels liegt das Image der Logistik nach seiner Auffassung auf einem historischen Tiefpunkt. Auch in Sachen Arbeitgeber-Positionierung bestehe dringender Handlungsbedarf. Schöppner möchte in seinem Vortrag klarstellen, welche Stellhebel Transportunternehmen nutzen können, um beispielsweise Personalmangel entgegenzuwirken.

AIS spricht sich für digitalisierte Prozesse aus

„Telematik muss eng mit den übrigen Prozessen eines Transportunternehmens verknüpft werden“, erklärt Andreas Kirchheiner, Geschäftsführender Gesellschafter der AIS GmbH. Indem beispielsweise der Paletten- oder Containertausch digital dokumentiert wird, können alle am Prozess beteiligten Personen schneller drauf zugreifen. Fehlende oder getauschte Paletten werden so erfasst und die Information dazu weitergeleitet. Dies soll Schwund und Nachbearbeitung deutlich reduziert, wodurch das Unternehmen monatliche Einsparungen verzeichnen kann. Axel Schempp, Vertriebsleiter und AIS-Geschäftsführer, spricht von 15 Prozent weniger Transportkosten in Kombination mit den anderen Modulen des Unternehmens.

Über die AIS Advanced InfoData Systems GmbH

Die 1997 gegründete AIS Advanced InfoData Systems GmbH ist heute einer der Marktführer für professionelle Telematik-Anwendungen im mittelständischen Nah- und Fernverkehr. Das Unternehmen mit Sitz in Ulm bietet ausgereifte Lösungen für vollumfassendes digitales Auftragsmanagement, Sendungsverfolgung, Navigation und Ortung sowie detaillierte Fahrstilanalyse. AIS versteht sich als Systemhaus und bietet schlüsselfertige Komplettpakete für Unternehmen jeder Größe. Zu den Kunden gehören unter anderem Cargo Line, CTL, VTL, Online Systemlogistik, der ADAC Truck Service sowie zahlreiche weitere Transportunternehmen aus Branchen wie Entsorgung, Großhandel, Baustoffe oder Lebensmittel. Die Belegschaft konnte allein im letzten Jahr von 48 auf 65 Mitarbeiter gesteigert werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben