Vorläufiges Wahlergebnis verkündet

Memmingen hat einen neuen Oberbürgermeister

Manfred Schilder, der neue Oberbürgermeister von Memmingen. Foto: Stadt Memmingen
Memmingen hat einen neuen Oberbürgermeister: Am Sonntag, den 19. März, wurde Manfred Schilder (CSU) mit einer Mehrheit von 51,54 Prozent der Stimmen zum neuen Rathaus-Chef gewählt.

Manfred Schilder setzte sich bei der Wahl gegen den SPD-Kandidaten Dr. Friedrich Zeller durch. Zeller erreichte insgesamt 48,46 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,8 Prozent. Das offizielle Abstimmungs-Ergebnis wird in öffentlicher Sitzung durch den Wahlausschuss am 20. März 2017 im Memminger Rathaus festgestellt. Manfred Schiller wird am morgigen Dienstag, den 21. März, in das Amt des Oberbürgermeisters von Memmingen eingeführt und vereidigt.

Schilder folgt auf Kennerknecht

Schilder tritt damit die Nachfolge des im vergangenen Dezember plötzlich verstorbenen Oberbürgermeisters Markus Kennerknecht (SPD) an. Kennerknecht hatte das Amt des Oberbürgermeisters nur 38 Tage inne.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben