Trainingsstart am 1. September

Banden im Eisstadion Memmingen doch noch fristgerecht eingebaut

Symbolbild. Foto: O. Fischer / pixelio.de
Noch vor rund einem Monat wurde frühestens zum 10. September mit dem Abschluss der Arbeiten gerechnet. Trotz der verzögerten Lieferung der neuen Banden können diese nun doch planmäßig bis zum 1. September eingebaut werden.

„Wir freuen uns sehr, dass es mit vereinten Kräften des finnischen Bandenherstellers, der Stadtverwaltung und des ECDC Memmingen nun doch noch gelungen ist, die Arbeiten für den Einbau der neuen Bande in der Eissporthalle in dieser Woche zum Abschluss zu bringen und den ursprünglich geplanten Beginn der Eiszeit einzuhalten“, unterstreicht Bürgermeisterin Margareta Böckh. Damit sei das Training der Mannschaften des ECDC Memmingen ab 1. September 2017 am Hühnerberg gesichert, betont Böckh. Der öffentliche Lauf starte wie geplant am 16. September 2017.

Ursprünglich vereinbarten Termin konnte nicht eingehalten werden

Noch Anfang August sah es so aus, als ob der Saisonstart in der Halle um rund eine Woche verschoben werden müsse. Grund dafür war, dass der von der Stadt beauftragte finnische Bandenhersteller den ursprünglich vereinbarten Fertigstellungstermin nicht einhalten konnte. Dies stellte den Eishockey-Oberligisten ECDC Memmingen vor große Schwierigkeiten. Denn in umliegenden Eishallen mussten so Trainingszeiten gebucht und Testspiele verlegt werden.

Großes Engagement ermöglicht fristgerechten Abschluss

„Durch Urlaubsverzicht und Wochenendarbeit der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann der ursprünglich angesetzte Termin für den Beginn der Eiszeit doch noch eingehalten werden“, erklärt Böckh. Die Unterstützung von Mitgliedern und Spielern des ECDC Memmingen hätte ebenfalls zur schnellen Fertigstellung beigetragen. Amtsleiterin Andrea Fischer ergänzt: „Auch die ausführende Firma hat sich sehr bemüht, die Lieferung zu beschleunigen und unterstützt mit ihrem Equipment und einem finnischen Eisprofi die Eisbereitung am Hühnerberg.“ Restarbeiten könnten noch während des laufenden Betriebs erledigt werden.

Stadt Memmingen unterstützte die Arbeiten

Noch vor knapp einem Monat war nicht abzusehen, dass die Banden noch fristgerecht eingebaut werden würden: „Die Folgen für den ECDC Memmingen durch die verzögerte Lieferung der neuen Eislaufbande für die Eissporthalle nehmen wir sehr ernst“, sagte Oberbürgermeister Manfred Schilder vor einem Monat und sichert dem Verein „im Rahmen der Möglichkeiten die Unterstützung seitens der Stadt“ zu. Der ECDC Memmingen habe als Bayernliga-Meister und mit dem Aufstieg in die Oberliga große Erfolge erzielt und verdiene gute Trainingsmöglichkeiten.

 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben