Nachwuchsförderung

18 neue Auszubildende bei Salamander in Türkheim

Insgesamt 18 Nachwuchskräfte starteten kürzlich ihre Ausbildung bei Salamander. Foto: Salamander Industrie-Produkte GmbH
Nachwuchsförderung genießt bei der Salamander Industrie-Produkte GmbH im Unterallgäuer Türkheim hohe Priorität. Deshalb freut sich das Unternehmen nicht nur über 18 neue Auszubildende, sondern überraschte außerdem gemeinsam mit der Karwendel-Werke Huber GmbH & Co. KG über 200 Schüler mit Pausensnacks.

Zum Ausbildungsbeginn 2017 starteten bei Salamander 18 Jugendliche ihre berufliche Laufbahn. Sie werden zu Industriekaufleuten, Industriemechanikern, Elektronikern, Papiertechnologen, Technischen Produktdesignern, Verfahrensmechanikern, Fachkräften für Lagerlogistik sowie Fachinformatikern ausgebildet.

Ausbildung über fachliche Inhalte hinaus

In diesen acht verschiedenen Berufsfeldern erlernen die Jugendlichen in der hauseigenen Lehrwerkstatt sowie im Verwaltungsbereich Fertigkeiten und Kenntnisse in den unterschiedlichen Fachgebieten. Dazu zählen die Bereiche Salamander Window & Door Systems oder auch Salamander Bonded Leather. „Als verantwortungsbewusster Ausbildungsbetrieb ist es uns ein besonderes Anliegen, nicht nur fachliche Inhalte zu vermitteln, sondern Themen wie Nachhaltigkeit, soziales Miteinander und lösungsorientiertes Handeln in den Arbeitsalltag zu integrieren“, erklärt Götz Schmiedeknecht, CEO/Geschäftsführender Gesellschafter von Salamander.

Insgesamt 62 Auszubildende in der Salamander Gruppe

„Besonders in ländlichen Regionen spielt das Thema Fachkräftemangel eine immer bedeutendere Rolle. Demnach freut es uns besonders, dass wir die Anzahl an Ausbildungsplätze dieses Jahr sogar erhöhen konnten. Eine qualifizierte Berufsausbildung ist derzeit wichtiger denn je, um die Personalentwicklung voranzutreiben“, so Christian Weißbach, Personalleiter der Salamander Gruppe. Nach einer Unternehmenspräsentation, einer Betriebsführung und Vorstellungsrunde wünschte Technischer Geschäftsführer Wolfgang  Auernheimer den Auszubildenden alles Gute für ihren Karrierestart. Derzeit beschäftigt die Salamander Gruppe bereits 62 Auszubildende in gewerblichen sowie kaufmännischen Berufsfeldern.

Regionales Engagement

Auch über die Berufsausbildung hinaus liegt dem Türkheimer Familienunternehmen der Nachwuchs am Herzen. Gemeinsam mit der in Buchloe ansässigen Karwendel-Werke Huber GmbH & Co. KG überraschte Salamander über 200 Schüler aus dem Landkreis. Sie alle bekamen zum Schulstart Pausensnacks in einer Lurchi Brotzeitbox. „Als sozial engagiertes Familienunternehmen ist es uns ein besonders Anliegen die jungen Menschen zu motivieren und in Ihrer schulischen Laufbahn zu unterstützen“, erklärt Schmiedeknecht. Die Brotzeitdosen haben die Schüler der fünften Klassen der Türkheimer Mittelschule Ludwig-Auerbacher, des Joseph-Bernhart-Gymnasiums in Türkheim sowie des Maristenkollegs der Realschule in Mindelheim erhalten.

Die fünfte Klasse der Mittelschule Türkheim. Foto: Salamander Industrie-Produkte GmbH Die fünfte Klasse der Mittelschule Türkheim. Foto: Salamander Industrie-Produkte GmbH

 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben