Besuch in Leutkirch

Staatssekretär Pschierer erkundet Baustelle des Center Parcs Allgäu

K. Fischer, K. Holetschek, J. Huwald, G. Heyer, D. Hemeltjen, F. Pschierer, F. Daemen, B. Joachim. Foto: Tourismusverband Allgäu
Staatssekretär Franz Josef Pschierer und der Tourismusverbands-Vorsitzende Klaus Holetschek zeigten sich beim Besuch in Leutkirch beeindruckt von der Planung und dem aktuellen Umsetzungsstand des neuen Center Parcs. Entstehen werden zusätzliche 5.000 Betten für die Tourismus-Region Allgäu.

Bei einem Informationsbesuch konnte sich der Staatssekretär vergangene Woche ein umfassendes Bild von der Gesamtplanung und dem bisherigen Baufortschritt auf der Großbaustelle Center Parcs Allgäu nahe Leutkirch machen. Auf Einladung und unter Führung des Europadirektors Center Parcs, Frank Daemen und seinem Team war Pschierer auf die Baustelle im Urlauer Wald gekommen. Begleitet wurde er von Klaus Holetschek, MdL und Vorsitzender des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben, dem Geschäftsführer der Bayern Tourismus Marketing GmbH, Jens Huwald, dem Leiter von Invest in Bavaria, Dr. Wolfgang Hübschle sowie den beiden Geschäftsführern der Allgäu GmbH, Klaus Fischer und Bernhard Joachim, Geschäftsführer Tourismusverband.

350 Millionen Euro Projekt soll 600 Arbeitsplätze schaffen

Der Center Parcs Park Allgäu wird auf einer Fläche von 184 Hektar (entspricht rund 284 Fußballfeldern) errichtet. Er ist damit einer der größten Center Parcs in Europa. Insgesamt werden dort 1.000 Ferienhäuser mit 5.000 Betten entstehen. Nach Angaben von Center Parcs beträgt die Gesamtinvestition 350 Millionen Euro. Die Gästezielgruppe sind Familien mit Kindern mit mittleren Einkommen sowie ruhesuchende Urlauber. Durch den Park werden mehr als 600 Arbeitsplätze in der Region entstehen.

„Einzigartiges Tourismusangebot im Allgäu“

„Das Projektteam um Frank Daemen zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Professionalität aus“, so der gemeinsame Tenor der Besuchergruppe. Mit dem Center Parcs Park Allgäu entstehe ein weiteres neues und einzigartiges Tourismusangebot im Allgäu, das neue Urlaubsgäste anspräche und die touristische Wertschöpfung langfristig sichern könne. Wichtig sei es nun, die Chancen zur positiven Entwicklung des Wirtschaftsfaktors Tourismus zu erkennen und gemeinsam weiterzuentwickeln. Durch die Ansiedlung von Center Parcs wird ein jährliches Plus von einer Million Übernachtungen im Allgäu erwartet.

Die Eröffnung des Center Parcs Park Allgäu ist für Herbst 2018 geplant. Der Spatenstich erfolgte im Herbst 2016. Die Bauzeit beläuft sich damit voraussichtlich auf rund zwei Jahre.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben