Bäckerhandwerk stellt sich zukunftssicher auf

Neue Markenpartner Allgäu: 22 Bäcker schließen sich zusammen

Der Verein „Der Allgäuer Bäcker“ ist neuer Partner der Marke Allgäu. Foto: Allgäu GmbH
Insgesamt 22 Bäcker aus dem Allgäu haben sich zusammengeschlossen und den Verein „Der Allgäuer Bäcker“ gegründet. Gemeinsam sind sie nun Partner der Marke Allgäu und wollen so sowohl das Handwerk wie auch das Kulturgut stärken.

Ziel des Zusammenschlusses ist es, das Bäckerhandwerk mit seiner Tradition sowie das Kulturgut Brotvielfalt zu fördern. Der Erste Vorsitzende des Vereins ist Erwin Weber aus Frauenzell. Auf der eigenen Internetseite des Vereins sind die 22 Bäcker mit den gemeinsam erarbeiteten Kriterien und Beweggründen aufgeführt.

„Als Handwerker sind sie für unsere Region ein wichtiger Bestandteil“

Christian Gabler, Markenmanager der Allgäu GmbH, freut sich, das Bäckerhandwerk als Markenpartner begrüßen zu dürfen: „Der Allgäuer Bäcker füllt die Marke mit Leben: Sie geben dem Dorf oftmals einen Mittelpunkt und der Tradition verleihen sie Geschmack. Als Handwerker sind sie für unsere Region ein wichtiger Bestandteil, für Einheimische genauso wie Urlauber und natürlich als Arbeitgeber.“

„Der Allgäuer Bäcker“ fördert Fort- und Weiterbildung der eigenen Fachkräfte

Die Qualitätsmerkmale wurden zusammen mit der Allgäu GmbH entwickelt. Als Markenpartner verwenden „Der Allgäuer Bäcker“ soweit als möglich Zutaten aus dem Allgäu und der Umgebung. Er fördert über Fort- und Weiterbildung auch die eigenen Fachkräfte und zahlt bereits in der Ausbildung übertariflich. Der kollegiale Umgang im Betrieb sowie mit Partnern und Lieferanten und eine übertarifliche Bezahlung gewährleisten Fairness: Die 22 Allgäuer Bäcker sehen sich in einer moralischen Verpflichtung für das Bäckerhandwerk.

Das klassische Handwerk soll überzeugen

Ein Kriterienkatalog soll in eine sichere und nachhaltige Zukunft führen. Denn sie alle sind der Überzeugung, dass nur das echte, unverfälschte Handwerk, sie von allen anderen vorgerfertigten Backwaren unterscheidet. Der „Bäckerstolz“, wie es Karlheinz Härle nennt, veranlasst sie zur fachlichen Weiterbildung. Und wie es Erwin Weber, Vorsitzender des Vereins auf den Punkt bringt: „Wenn unsere Verkäuferinnen unsere hochwertigen Produkte an die Kunden mit einem freundlichen Lächeln mitgeben, dann werden wir mit unserem, vielleicht etwas schmäleren aber selbst gemachten Sortiment, zum Vertrauensbäcker unserer Region.“

Der Verein „Der Allgäuer Bäcker“ ist neuer Partner der Marke Allgäu. Foto: Allgäu GmbHDer Verein „Der Allgäuer Bäcker“ ist neuer Partner der Marke Allgäu. Foto: Allgäu GmbH

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben