350 Millionen Euro-Projekt im Zeitplan

Max Wild: Center Parcs Allgäu trotzt Herausforderungen

Die Max Wild GmbH beim Bau des Parks von Center Parcs im Allgäu. Foto: Max Wild GmbH
Die Max Wild GmbH beim Bau des Parks von Center Parcs im Allgäu. Foto: Max Wild GmbH
Die Max Wild GmbH beim Bau des Parks von Center Parcs im Allgäu. Foto: Max Wild GmbH
Die Max Wild GmbH beim Bau des Parks von Center Parcs im Allgäu. Foto: Max Wild GmbH
Die Max Wild GmbH beim Bau des Parks von Center Parcs im Allgäu. Foto: Max Wild GmbH
Erst vor wenigen Monaten wurde in Leutkirch der Spatenstich für Deutschlands größten Park von Center Parcs gefeiert. An dem Millionen-Projekt ist auch die Max Wild GmbH aus Berkheim maßgeblich beteiligt.

Zahlreiche Höhen-Versätze und die aufwendige Grundriss-Planung erschwerten die Erstellung der Baugrube für das künftige Zentral-Gebäude. Trotz dieser schwierigen Herausforderungen wurden die über 110.000 Tonnen Erdaushub in kurzer Zeit abgeschlossen. „Der bis Januar milde Winter hat uns hier zusätzlich in die Karten gespielt“, ergänzt Andreas Eugler, Tiefbau Bauleiter bei Max Wild. 

Die Max Wild GmbH beim Bau des Parks von Center Parcs im Allgäu. Foto: Max Wild GmbH

Max Wild bereitet Gelände für Ferienwohnungen vor

Mit rund 300 Projektpartnern und Gästen aus Wirtschaft und Politik wurde im vergangenen Oktober der Spatenstich gefeiert. Max Wild führt derzeit Rückbau-Arbeiten durch, um das Gelände für rund 1.000 Ferienwohnungen vorzubereiten. Der Abbruch-Auftrag umfasst dabei 73 Stahlbeton-Bunker aus Zeiten des Kalten Krieges. Außerdem werden 34 Ruinen vollständig rückgebaut. Max Wild will die Abbruch-Arbeiten voraussichtlich sogar zwei Monate früher als geplant fertigstellen.

Die Max Wild GmbH beim Bau des Parks von Center Parcs im Allgäu. Foto: Max Wild GmbH

42 Maschinen für Abbruch- und Tiefbau-Arbeiten vor Ort

Insgesamt ist die Max Wild GmbH im Center Parc Park Allgäu mit 42 Maschinen im Einsatz. Das Team um Manfred Schneider, Oberbauleiter Abbruch, umfasst vor Ort derzeit 25 Mitarbeiter. Darüber hinaus ist die Max Wild GmbH für die tiefbautechnische Erschließung des Ferienparks zuständig. Das Unternehmen hat innerhalb von nur wenigen Wochen zwei Kilometer Leitungen verlegt und erschließt insgesamt rund 400 Ferienhäuser. Direkt im Anschluss an die bisherigen Arbeiten wird das Team von Max Wild auf einer Gesamtlänge von sechs Kilometern Infrastruktur-Leitungen verlegen. Dazu zählen unter anderem die Fernwärme-, Strom- und Datenleitungen.

Eröffnung für 2018 geplant

„Der Park Allgäu wird der größte aller Center Parcs in Deutschland. Umso wichtiger ist es, dass wir uns auf die beauftragten Bau-Unternehmen verlassen können. Die Max Wild GmbH ist für uns ein starker Partner“, zeigt sich Center Parcs Deutschland Chef Frank Daemen zufrieden mit dem aktuellen Projektstand. Mit einer Investitions-Summe von rund 350 Millionen Euro liegt das Bauprojekt auf Platz 18 der zwanzig größten Bauprojekte Deutschlands. Bislang steht der Eröffnung Ende 2018 nichts im Wege.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben