GEA Food Solutions GmbH Germany

GEA Food Solutions: Im Wettbewerb um frische Lebensmittel

Stefan Krakow kennt den Wettbewerb um die Steigerung der Ausbringungsleistung nur zu gut. Foto: GEA Food Solutions GmbH

Im Wettlauf um die Leistungssteigerung im Bereich der Lebensmittelverpackungen spielt die GEA Food Solutions GmbH aus dem Allgäu ganz vorne mit. Dabei nutzt das Unternehmen zwei unterschiedliche Methoden zur Erhöhung der Ausbringung und sieht sich damit gut gerüstet für den Wettbewerb.

Die GEA Food Solutions GmbH ist sich sicher: Die Ausbringungsleistung von Thermoformern spielt beim Verpacken von frischen Lebensmitteln eine entscheidende Rolle. So muss sie sich ständig entwickeln, um den steigenden Anforderungen genügen zu können, damit Lebensmittel produzierende Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben können.

Zwei Ansätze zur Steigerung der Ausbringung

Laut GEA Food Solutions gibt es zwei unterschiedliche Ansätze zur Steigerung der Ausbringung. Entweder müssen mehr Packungen pro Takt oder mehr Takte pro Minute produziert werden. „Leider gibt es keinen Königsweg“, berichtet der Leiter Produktmanagement Thermoformer der GEA Food Solutions GmbH Stefan Krakow. „Beide Möglichkeiten bringen Vor- und Nachteile.“ Zudem äußert Krakow bei einem Vortrag zum Thema Effizienzsteigerung bei Tiefziehmaschinen zu bedenken, dass zunächst immer geklärt werden müsse, welches Verpackungskonzept zum jeweiligen Produktionsumfeld passt. GEA Food Solutions biete sowohl für den einen, wie auch den anderen Ansatz das passende Maschinenkonzept.

Einflussfaktoren als wichtige Kriterien

Das Verpacken alleine führt allerdings nicht zu einem einwandfreien Endergebnis. Auch die vor- sowie die nachgelagerten Prozesse der Leistungssteigerung beim Verpacken müssen stimmen. „Es geht immer um den ganzheitlichen Blick auf alle Einflussfaktoren, sonst scheitert die Entscheidung für ein neues Maschinenkonzept an den Randbedingungen“, so Stefan Krakow. Vielfältige Kriterien bestimmen dann, ob bei steigenden Taktzahlen beim Verpacken von Wurst oder Fleisch ein stimmiges Ergebnis erzielt werden kann. Nur wenn die ganze Komplexität des Themas berücksichtigt wird, können Prozesssicherheit, Qualität, eine hohe Produktausbeute und Portionsqualität garantiert werden.

Leistungssteigerung im Bereich Vakuum

Ein wichtiger Einflussfaktor auf den Verpackungsprozess stellt die Beachtung externer Aspekte dar. Hier muss unter anderem das Verhalten des Verpackungsmaterials und die Produkteigenschaft beachtet werden. „Auch die vor- und nachgeschalteten Funktionen im Verpackungsprozess sind enorm wichtig. Gerade im Bereich Vakuum herrschen oft Gegebenheiten, die einer Leistungssteigerung entgegenwirken.“ Auch maschinenspezifische Aspekte oder das Thema Universalität beeinflussen den Verpackungsprozess. So steht eine steigende Ausbringungsleistung durch ein Erhöhen der Taktgeschwindigkeit im Widerspruch. Wer vor allem effizient und schnell verpacken möchte, kommt nicht umhin, spezifisch in der Auslegung zu werden. In diesem Zusammenhang müssen Bewegungszeiten oder Druckdifferenzen einbezogen werden.

Zukunftsweisendes Konzept

Bei der großen Vielfalt an unterschiedlichen Einflussgrößen stellt sich die Frage, an welchen Stellen konkret Leistungssteigerungen bei Tiefziehmaschinen möglich sind. Spielraum gäbe es offenbar noch im Bereich des Siegelns und bei Prozesszeiten, um den Gesamtprozess beschleunigen zu können. So präsentiert die GEA Food Solutions GmbH zwei Konzepte: Entweder können mehr Packungen pro Takt generiert werden, oder mehr Takte pro Minute ablaufen. Da beide Möglichkeiten eine Vielzahl an Vorteilen bieten, müssen auch die externen Faktoren mit einbezogen werden. „Wenn Produkt und Logistik stimmen, rechnet sich in vielen Fällen das Verpackungskonzept mehr Takte pro Minute eher als mehr Packungen pro Takt“, resümiert Stefan Krakow. Mit dieser Methode kommen im Arbeitsablauf für viele Unternehmen gut beherrschbare Komponenten zum Einsatz. „Und kombiniert mit den leistungsfähigen Aufschneide-, Belade-, Vereinzelungs- sowie Druck- und Kennzeichnungssystemen aus unserem Hause stellen wir ein zukunftsweisendes Konzept zur Verfügung. Sein Zusammenspiel klappt reibungslos und garantiert dauerhaft eine hohe Verfügbarkeit“, bestätigt Krakow.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben