Logistik-Nachwuchs startet seine Karriere

Dachser bildet international nach deutschem Vorbild aus

Ausbildungsbeginn bei Dachser. Foto: Dachser
Zum Ausbildungsbeginn starteten deutschlandweit 645 Auszubildende beim Logistikdienstleister Dachser aus Kempten. 106 von ihnen entscheiden sich, eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer zu machen. Die Besonderheit: Auch im Ausland setzt Dachser auf das deutsche Ausbildungssystem.

„Dachser kümmert sich um seine jungen Menschen und gibt ihnen Orientierung. Das ist der beste Weg, um auch weiter Fachkräfte für morgen zu binden“, sagt Dachser-CEO Bernhard Simon. „Als Global Player machen wir unsere Nachwuchskräfte fit für die internationale Logistik. Die Mischung aus Theorie und Praxis während ihrer Ausbildung bildet das Fundament für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn.“

1.350 junge Logistiker sind bei Dachser beschäftigt

Die 645 Nachwuchskräfte konnten sich zwischen zwei kaufmännischen, zwei IT- und zwei gewerblichen Berufen sowie einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer bei Dachser entscheiden. Auch Studiengänge in BWL mit Fachrichtung Spedition, Transport und Logistik sowie Informatik oder Wirtschaftsinformatik bietet das Familien-Unternehmen in Kooperation mit Hochschulen an. Über alle Jahrgänge hinweg bildet Dachser in Deutschland nun 1.350 junge Logistiker aus. Die Ausbildungsquote des Unternehmens liegt bei rund zehn Prozent. Die Übernahmechancen nach einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss sind sehr gut, wie Dachser angibt.

22 Berufskraftfahrer schließen Ausbildung beim Tochter-Unternehmen ab

Zum Ausbildungsbeginn haben sich 106 junge Menschen für eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer entschieden, unter ihnen befinden sich zwölf Frauen. 22 Berufskraftfahrer haben im Sommer ihre Ausbildung bei Dachser  bereits erfolgreich abgeschlossen. Sie sind der erste Ausbildungsjahrgang der Dachser-Tochter Dachser Service und Ausbildungs GmbH, die sich zusammen mit den selbstständigen Transportunternehmern speziell um die Aus- und Weiterbildung von Fahrern kümmert. „Dachser trägt seine Verantwortung, die Fahrer von morgen in guter Kooperation mit unseren Fuhrunternehmern zu entwickeln“, so CEO Bernhard Simon.

Dachser Education Program zeigt Erfolge

Erfreulich hat sich auch das Dachser Education Program entwickelt. Mit der Maßnahme exportiert Dachser die duale Ausbildung in europäische Länder außerhalb Deutschlands. Das Education Program bietet eine praxisnahe, logistische Ausbildung in den europäischen Niederlassungen des Logistikdienstleisters. In diesem Programm wird durch Jobrotation Speditionswissen vermittelt, die Inhalte orientieren sich an der Dachser-üblichen Ausgestaltung der deutschen IHK-Ausbildung. Aktuell durchlaufen 35 angehende „Dachser forwarding and logistics specialists“ das Programm in Großbritannien, den Niederlanden, Polen, Tschechien und Ungarn.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben