Bundesverband der Gablonzer Industrie e.V.

Gablonzer Industrie veranstaltet Erlebnistage zum 70-jährigen Bestehen

So werden Perlen entwickelt. Foto: Rainer Hesse

Der Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag. Auch die Gabolzer Industrie schließt sich diesen Feierlichkeiten an. Am 9. und 10. April 2016 gewähren Betriebe und Kunsthandwerk auf den Erlebnistagen Einblicke in ihre Arbeitsabläufe.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

In diesem Jahr darf der Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz sein 70-jähriges Bestehen feiern. Daher lädt die Gablonzer Industrie am 9. und 10. April zu zwei Erlebnistage ins Ostallgäu. Mit zahlreichen Aktivitäten rund um den Kultur und Wirtschaftsstandort Neugablonz, wollen Stadt und Kunsthandwerker Besucher zu einer Zeitreise einladen.

Unternehmen gewähren am Wochenende einen Blick hinter die Kulissen

Die Gäste können in Gablonzer aus einem breiten Angebot ihre Erlebnistage individuell gestalten. Unternehmen ermöglichen beispielsweise das ganze Wochenende über Werksbesichtigungen. Beim Blick hinter die Kulissen ist es möglich, den aufwendigen Herstellungsprozessen direkt beizuwohnen. Dazu zählt die Produktion von Schmucksteinen am Drückerofen, dieHerstellung von Rosenblüten und das Perlenwickeln am Lampenfeuer. Die Firma Schäfer Glas wird außerdem das Schmelzen von Glas auf einem offenen Holzkohlefeuer vorführen. Und auch die Schüler der Berufsfachschule zeigen in den Werkstätten, was sie schon alles gelernt haben.

Ausstellung zeigt Geschichte des Kaufbeurer Stadtteils

Auch Ausstellungen gehören in Kaufbeuren zum Programm. Das Isergebirgs-Museum zeigt einen fotografischen Streifzug durch die einzigartige Geschichte des jüngsten Kaufbeurer Stadtteils. Neugablonz wurde 1946 von Heimatvertriebenen aus dem heute tschechischen Isergebirge gegründet. Diese brachten die heutige Industrie mit und bauten sie im Allgäu wieder auf. Die Gablonzer Industrie exportiert immer noch Modeschmuck in die ganze Welt. Viele Unternehmen sind jedoch auch längst Spezialisten für komplexe technische Zulieferkomponenten und Präzisionsteile geworden.

Neugablonz begrüßt Glaskünstler in der Stadt

Ein Zentrum der Erlebnistage bildet auch das Gablonzer Haus. Dort veranstaltet Kaufbeuren Marketing den ersten Glas und Schmuckmarkt in Neugablonz. Hier sind nur Kunsthandwerker zugelassen, die ihre Waren selber herstellen. Darüber hinaus präsentieren sich dort zwei angesehene Glaskünstler, Daphne Kerber und Harry Zengerle. Das Gablonzer Haus dient zudem als Startpunkt für geführte Stadtteilerkundungen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben