Namenspate investiert

erdgas schwaben baut neue Leitung beim Eisstadion Kaufbeuren

Das Eisstadion Kaufbeuren - aktueller Baustand. Foto: Kommunalunternehmen Eisstadion Kaufbeuren AöR
Für die nachhaltige und klimaschonende Versorgung der erdgas schwaben arena hat schwaben netz, 100-prozentige Unternehmenstochter des Namenspaten und Netzbetreiber in Kaufbeuren, die Erdgasleitung im Bereich des Stadions neu gebaut. Damit wurden auch gleich deren Kapazitäten erhöht.

erdgas schwaben investiert rund 60.000 Euro in den Neubau der Erdgasleitung in Kaufbeuren in der Nähe des Eisstadions. Schon Mitte September wird die neue, 380 Meter lange Leitung ans bestehende Kaufbeurer Netz angebunden, wie das Unternehmen angibt. erdgas schwaben beliefert die Stadt schon seit über 150 Jahren mit Energie. Die Verbindung zur Stadt hat sich seither stetig weiterentwickelt.

„Die neue erdgas schwaben-arena wird eine Arena für alle sein“

Dies macht auch die Namenspatenschaft für das neue Kaufbeurer Eisstadion deutlich. Damit konnte erdgas schwaben sein Engagement für Kaufbeuren noch ausweiten. „Mit dem Stadionneubau erfüllt die Stadt Kaufbeuren ihren Bürgerinnen und Bürgern einen Herzenswunsch. Viele Kaufbeurerinnen und Kaufbeurer erwarten das neue Stadion mit Spannung. Auch der ESVK wird in der profitauglichen Arena eine Heimat finden. Ob Breiten- oder Profisport, die neue erdgas schwaben-arena wird eine Arena für alle sein. Sport fördert die Gesundheit, stärkt das Selbstbewusstsein und den sozialen Zusammenhalt in einer Stadt. erdgas schwaben unterstützt daher sehr gerne die Stadt Kaufbeuren bei diesem herausragenden Projekt ‚Eisarena‘“, sagt Klaus-Peter Dietmayer, Geschäftsführer erdgas schwaben.

erdgas schwaben will seine Bekanntheit steigern

Bereits im November vergangenen Jahres hatte erdgas schwaben das strukturierte Bieterverfahren gewonnen und hat damit das Recht, den Stadionnamen für eine Vertragslaufzeit von zehn Jahren festzulegen. „Diese Namenspartnerschaft wird sicherlich dazu beitragen, den Bekanntheitsgrad des neuen Kaufbeurer Eisstadions zu erhöhen“, so Markus Pferner, Vorstandsvorsitzender des Kommunalunternehmens Eisstadion Kaufbeuren. Darüber hinaus unterstützt erdgas schwaben bereits seit vielen Jahren soziale Einrichtungen sowie sportliche und kulturelle Veranstaltungen in der Stadt.

Eröffnung des Kaufbeurer Eisstadions im Oktober

Derweil rückt auch die Fertigstellung der erdgas schwaben arena in greifbare Nähe. Vom 6. bis zum 8. Oktober öffnet das Eisstadion mit einem umfangreichen Programm für Bürger, Eishockey-Fans und die beteiligten Bau-Unternehmen. Geplant sind ein Tag des offenen Stadions am Freitag, eine große Show-Gala „Stadion Opening“ am Samstag sowie ein ESVK-Stadionfest am Sonntag. Baubeginn für das Projekt war im Frühjahr dieses Jahres.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben