Bauarbeiten im Landkreis Donau-Ries

Holzheims Baumaßnahmen zur Dorf-Erneuerung kommt zum Ende

Spatenstich in Bergendorf. Foto: Simon Kapfer/Landratsamt Donau-Ries.
Im Gemeindeteil Bergendorf in Holzheim werden derzeit die letzten beiden Teile eines Großprojekts bearbeitet. Damit möchte der Landrat kleine Gemeinden unterstützen und lebenswerter machen.

Am Donnerstag, 31. August wurde im Holzheimer Gemeindeteil Bergendorf der Startschuss zur Dorf-Erneuerung gegeben. Im Zuge dessen wurde dort mit der Deckenverstärkung der Ortsdurchfahrt (DON34) begonnen. Im Anschluss an die Erneuerung der Bergendorfer Fahrbahndecke soll auch die Ortsdurchfahrt in Riedheim neu aufgebaut werden.

„Es ist eine Besonderheit, heute den Start von gleich zwei Maßnahmen zu feiern“

Bürgermeister Robert Ruttmann sprach am Bergendorfer Feuerwehrhaus von einem historischen Moment für seine Gemeinde: „Es ist eine Besonderheit, heute den Start von gleich zwei Maßnahmen feiern zu dürfen, die unser Ortsbild noch einmal deutlich aufwerten. Insgesamt werden etwa 2,4 Millionen Euro in Bergendorf und Riedheim investiert. Hierfür danken wir sowohl dem Landkreis, als auch dem Amt für Ländliche Entwicklung für ihre Unterstützung.“

„In Bayern ist die Politik stark auf den ländlichen Raum ausgelegt“

Landrat Stefan Rößle brachte vor den zahlreich anwesenden Bergendorfer Bürgern zum Ausdruck, dass Investitionen wie diese andernorts keine Selbstverständlichkeit seien: „In Bayern ist die Politik im Gegensatz zu den meisten anderen Regionen stark auf den ländlichen Raum ausgelegt. Und auch unseren Kreisräten ist es ein Anliegen auch unsere kleinsten Dörfer noch lebenswerter zu machen.“ Der Landkreis Donau-Ries steuert zu diesen Maßnahmen etwa 1,6 Millionen Euro bei.

Alle Gemeindeteile werden aufgewertet

Im Zuge der Dorf-Erneuerung werden auch die Breitband-Anbindung für schnelleres Internet, sowie die Verlagerung der Stromleitungen unter die Erdoberfläche umgesetzt. „Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Maßnahme konnten seit 2002 alle unserer Gemeindeteile aufgewertet werden. Damit schließt sich der Kreis für Holzheim“, fasste Bürgermeister Ruttmann zusammen.

Kommunen in Donau-Ries werden unterstützt

Nicht nur in Holzheim wird gebaut. Auch einige Kommunen im Landkreis Donau-Ries erhalten Unterstützung. Nach einer erfolgreichen Pilotphase, welche im Februar endete, startet das Projekt Flächen-Management in eine zweite Projektphase. Mit dem erfolgreichen Abschluss werden den Kommunen im Donau-Ries nun umfassende Arbeitshilfen zur Verfügung gestellt. Über das Projekt Flächen-Management werden Kommunen im Rahmen des Konversions-Managements seit 2014 bei ihrer Innen-Entwicklung gestärkt. Ziel war und ist es, die Kommunen dabei zu unterstützen, ihre Ortskerne zu erhalten und zu beleben. Sowohl die Verantwortlichen wie auch die Bürger sollten für das Thema der innerörtlichen Entwicklung sensibilisiert werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben