SAME DEUTZ-FAHR DEUTSCHLAND GmbH

SAME DEUTZ-FAHR überzeugt auf Agritechnica 2015

Der Erdgastraktor von DEUTZ-FAHR. Foto: SAME DEUTZ-FAHR
DEUTZ-FAHR Serie 6 Cshift wurde "Maschine des Jahres 2016". Foto: SAME DEUTZ-FAHR
Lauingens Bürgermeister Wolfgang Schenk bei der diesjährigen Agritechnica in Hannover. Foto: Stadt Lauingen

2015 hieß es in Hannover wieder: Bühne frei für die Landmaschinen, die Agritechnica kommt. Im Zweijahre Rhythmus wird die weltgrößte Fachmesse für Landtechnik im Norden Deutschlands ausgerichtet. Mit dabei war auch SAME DEUTZ-FAHR. Das Lauinger Unternehmen hinterließ Eindruck.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Mit der Agritechnica ist in Hannover alle zwei Jahre die weltgrößte Fachmesse für Landtechnik zu Gast. Eine Veranstaltung, die sich auch SAME DEUTZ-FAHR nicht entgehen lassen konnte: Das Unternehmen aus Lauingen zählte zu den 2.907 teils internationalen Ausstellern, die hier ihre Innovationen vorstellten.

Silber beim Neuheiten-Wettbewerb 2015 für DEUTZ-FAHR

So gewann beispielsweise die DEUTZ-FAHR Driver Extended Eyes Technologie eine Silbermedaille beim Agritechnica Neuheiten-Wettbewerb 2015. Ein internationaler Expertenausschuss zeichnete DEUTZ-FAHR für das Sicherheits-System mit diesem Preis aus. Das Konzept basiert auf einer neuen Kamerasystem-Technologie mit einer intelligenten Kontrolleinheit. Diese kann bis zu 6 Kameras managen. Eine dieser Kameras erkennt beispielsweise menschliche Umrisse. Der Traktor erhält ein Signal und das Losfahren ist nicht möglich, solange sich die Person im toten Winkel des Traktors aufhält.

SAME DEUTZ-FAHR präsentiert „Maschine des Jahres 2016“

Eine weitere Auszeichnung erhielt SAME DEUTZ-FAHR für die Serie 6 Cshift. Diese wurde als „Maschine des Jahres 2016“ in der Kategorie „Traktor obere Mittelklasse“ prämiert. Die Jury, bestehend aus den Landtechnikredakteuren des Deutschen Landwirtschaftsverlags dlv und seinen europäischen Partnern die innovativsten Maschinen der Landtechnik, verliehen den Preis im Rahmen der Messe. Überzeugt hatte die Preisrichter das elektrohydraulisch geschaltete Cshift-Getriebe.

Erster Erdgastraktor geht in die Testphase

Ebenfalls neu war der Prototyp des ersten Erdgastraktors von DEUTZ-FAHR, der DEUTZ AG und der Universität Rostock. Das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Projekt ging nun am Thünen-Institut für ökologischen Landbau auch in den Praxistest. Hier soll er wertvolle Erkenntnisse für die Entwicklung neuer Antriebskonzepte in der Landwirtschaft liefern. Der auf der Agritechnica ausgestellte Prototyp basiert auf einem DEUTZ-FAHR 5120C Traktor mit einem DEUTZ TCD 3.6 Motor mit 86 Kilowatt / 115 PS. Dieser wurde an den Betrieb mit Erdgas angepasst. Vorteile ergeben sich unter anderem durch ein um 10 bis 14 Prozent niedrigeren CO2 Ausstoß und das leisere Arbeiten.

Über die Agritechnika 2015 in Hannover

Bei der Agritechnica handelt es sich um die weltgrößte Fachmesse für Landtechnik. Sie wird im Turnus von zwei Jahren in Hannover veranstaltet. Präsentiert werden hier die neusten Landtechnik-Innovationen sowie die modernsten Lösungen und Konzepte für die Zukunft der Pflanzenproduktion. Insgesamt gaben sich in diesem Jahr 2.907 Aussteller aus 52 Ländern die Ehre. Mehr als 450.000 Besucher aus 115 Ländern wurden von der Leitmesse angelockt. Die Agritechnica findet wieder 2017 vom 12. bis 18. November statt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben