Feuer gelöscht

Brand im Dillinger Rathaus: Feuerwehr mit 80 Mann vor Ort

Symbolbild. Foto: magicpen / pixelio.de
Am Mittwochabend ging gegen 18:55 Uhr bei der Polizei die Meldung ein, dass der Dachstuhl des Dillinger Rathauses brennt. Die Feuerwehr war zeitweise mit bis zu 80 Mann vor Ort.

Schon zum Zeitpunkt des Notrufs waren die Flammen und der Rauch aus dem Gebäude deutlich sichtbar. Im Rathaus sollte an diesem Abend um 19 Uhr eine Stadtratssitzung stattfinden. Einige der Stadträte wurden auf den Brand aufmerksam und versuchten, diesen zu löschen. Das Feuer breitete sich jedoch zu schnell aus und griff auf das gesamte Gebäude über.

Brandursache bislang unklar

Die Feuerwehr aus Dillingen und Umgebung war zeitweise mit bis zu 80 Mann vor Ort. Gegen 21:15 Uhr war der Brand weitgehend gelöscht, lediglich einige Glutherde waren noch vorhanden. Die Kriminalpolizei Dillingen hat die Sachbearbeitung übernommen. Über die Brandursache und die Schadenshöhe können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden, so die Polizei.

Update: 

Inzwischen waren mehrere Gutachter vor Ort. Diese haben ihre Untersuchungen beendet und der Brandort wurde durch die Kriminalpolizei Dillingen wieder freigegeben.

Nach Angaben der Ermittler dürfte am ehesten ein technischer Defekt die Brandursache gesetzt haben. Hinweise auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung ergaben sich nicht.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben