Bus im Panther-Design

Z-Mobility bleibt Sponsor des AEV-Mannschaftsbusses

Der neue Mannschaftsbus der Augsburger Panther. Foto: AEV
Die Mannschaft der Augsburger Panther freut sich über einen neuen Mannschaftsbus. Z-Mobility, langjähriger Partner der Panther, stellt zur neuen Saison einen komplett im Panther-Design gebrandeten Mannschaftsbus zur Verfügung.

Für Panther-Sportmanager Duanne Moeser ist der neue Mannschaftsbus perfekt: „Die Partnerschaft mit Z-Mobility besteht nun seit nahezu zwanzig Jahren und wir waren immer vollauf zufrieden, sowohl mit den bereit gestellten Bussen als auch vor allem mit den jeweiligen Fahrern. Dass wir nun auch einen im Panther-Design gestalteten Mannschaftsbus bekommen, ist ein neues Highlight der Partnerschaft. Das ganze Team freut sich auf den ‚Panther-Bus‘“, so Moeser.

Z-Mobility stellt Panther-Mannschaftsbus seit über zehn Jahren

Der neue Bus ist vor wenigen Tagen zum Dolomiten Cup nach Südtirol gestartet. „Ich wünsche unserem Scania-Bus stets gute Fahrt und der Mannschaft viel Erfolg“, wünscht Werner Ziegelmeier, Inhaber der Firma Z-Mobility. Pantherfans können am Hockey Day, Samstag, 19. August, einen Blick auf den neuen Bus werfen. Der Bus ist unter anderem mit acht Flachbildmonitoren sowie Stromanschluss auf allen Sitzplätzen ausgestattet. Die Firma Z MOBILITY – WERNER ZIEGELMEIER GmbH mit Hauptzentrale in Bobingen bei Augsburg stellt den Mannschaftsbus für die Augsburger Panther bereits seit über zehn Jahren.

Großes am Sponsoring-Konzept „im Rampenlicht“

Auch darüber hinaus erhält der Augsburger Eishockeyverein große Unterstützung vonseiten der Sponsoren. Gerade mit dem Sponsoring-Konzept „im Rampenlicht“ konnte der AEV viele Kontakte neu knüpfen oder erweitern. Auch für die kommende DEL-Saison rechnet Marketing-Manager Leo Conti deshalb mit regem Interesse. „Mit der erfolgreichen Saison war auch das Interesse an der Trikotbrust groß. Diese Euphorie konnten wir mit in die kommende Spielzeit nehmen und ich erwarte, dass wir eventuell schon vor dem offiziellen Beginn die meisten Spiele in 2017-18 vergeben haben werden“, erklärte Conti.

Unerwartete Einnahmen durch neues Konzept

„In der abgelaufenen Saison sind wir ohne große Erwartungen mit der ‚im Rampenlicht‘-Aktion gestartet und konnten so unerwartete Einnahmen generieren. Auch diese haben es uns ermöglicht, einen großen Teil der Spieler für die anstehende Saison zu verlängern.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben