Augsburger Sozialunternehmen

Wolfgang Stumph übergibt über 275.000 Euro an Papilio e.V.

Tino Jahns übergibt mit Wolfgang Stumph den Scheck an Heidi Scheer. Foto: Deutschland rundet auf/Sarah Storch
Papilio e.V. ist ein Sozialunternehmen, das bundesweit Präventions-Programme für Kitas entwickelt und verbreitet. Die Spendenbewegung DEUTSCHLAND RUNDET AUF übergibt nun mit Schauspieler Wolfgang Stumph eine Spende zugunsten des Augsburger Vereins.

Wolfgang Stumph ist Schauspieler und engagiert sich ehrenamtlich für die Spendenbewegung DEUTSCHLAND RUNDET AUF. In diesem Rahmen hat er gemeinsam mit der gemeinnützigen Organisation kürzlich eine Großspende in Höhe von 275.074,40 Euro an den Papilio e.V. übergeben. Papilio stärkt mit seinen Programmen die sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder und beugt so Sucht und Gewalt vor. Das Geld kam durch Mikrospenden zusammen, zum Beispiel durch das Aufrunden des Einkaufsbetrags beim Bezahlen an der Kasse („Aufrunden bitte!“) und monatliche Gehaltsspenden von Belegschaften.

Stumph appelliert, Kleingeld indirekt zu spenden

„Dass Kinder in unserem reichen Land in Armut leben und keine Chance auf sozialen Aufstieg erhalten, akzeptiere ich nicht. Deshalb engagiere ich mich seit Jahren für benachteiligte Kinder“, so der Schauspieler Wolfgang Stumph. „Durch das einfache Aufrunden von lästigem Klimpergeld an der Kasse können wir alle dazu beitragen, dass diese Kinder sich auf ihre Zukunft freuen können.“

Scheckübergabe bei großem Partner

Die Übergabe fand beim Baumarkt toom, einem Handelspartner von DEUTSCHLAND RUNDET AUF, in Dresden-Gompitz statt. Gastgeber waren die etwa 80 Auszubildenden des Baumarkts. Sie führten die Filiale an der Gompitzer Höhe im Rahmen des „Azubimarkts“ eine Woche lang selbstständig. Azubimarktleiter Rene Max Bäcker: „Ich finde es klasse, dass mein Arbeitgeber DEUTSCHLAND RUNDET AUF unterstützt und ich während meines Jobs etwas für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche tun kann. Unsere Kunden haben dabei mitgeholfen, dass die große Summe zusammengekommen ist und Stumphi heute den Scheck übergeben kann. Ein großes Dankeschön dafür!“

Auch Eltern werden beraten

Tino Jahns betreut bei DEUTSCHLAND RUNDET AUF die Unternehmens-Partnerschaften: „Wir arbeiten schon lange und erfolgreich mit dem engagierten Team von Papilio zusammen. Es ist großartig, dass im neuen Projekt „Papilio-ElternClub“ jetzt auch Eltern mit allen Fragen und Nöten rund um die Kindererziehung einbezogen werden, damit es gar nicht erst zu Problemen kommt. Das Projekt erreicht nachweislich Eltern, deren Kinder Förderbedarf aufweisen. Dank der Spenden erreichen wir über 1.000 Eltern und mehr als 1.800 Kinder.“

Über das Sozialunternehmen Papilio e.V.

Papilio bietet Präventionsprogramme gegen die Entwicklung von Sucht und Gewalt, die in Kitas und Grundschulen ansetzen. Das Programm „Papilio-3bis6“ ist vielfach praxiserprobt; seine Wirksamkeit ist wissenschaftlich belegt. Kinder lernen spielerisch soziale Regeln, den Umgang miteinander und gewaltfreies Lösen von Konflikten. Insgesamt reduziert das Papilio-Kindergartenprogramm erste Verhaltens-Auffälligkeiten und fördert die sozial-emotionale Kompetenz. Diese beiden Aspekte bilden einen grundlegenden Schutz gegen Risiken, die zu Sucht und Gewalt führen. Deutschlandweit erreicht das Programm mit Unterstützung vieler Partner inzwischen über 130.000 Kinder.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben