SINFINECO

Trevira in Bobingen führt neue Marke für recycelte Produkte ein

Sammelbehälter mit transparenten PET-Flaschen. Foto: Trevira
Am 4. Oktober 2017 wurde bei Trevira eine neue Marke eingeführt: Trevira SINFINECO. Mit diesem Label dürfen alle Textilien ausgezeichnet werden, die nachhaltige Trevira Produkte enthalten.

Als Industrieunternehmen setzt sich Trevira schon seit Langem für die Wiederverwertung von wertvollen Rohstoffen und Abfallprodukten ein. Trevira Geschäftsführer Klaus Holz erklärte dazu: „Wir bei Trevira wollen die Umwelt schonen und gleichzeitig wertschöpfend arbeiten. Dies sind die Kriterien unseres Nachhaltigkeitskonzepts.“ Die neue Marke soll die Werte „nachhaltig, innovativ, hochwertig und verantwortungsvoll“ wiederspiegeln. Die Kreation der neuen Marke sei daher ein konsequenter Schritt, um die nachhaltigen Trevira Produkte als solche zu kennzeichnen. Die recycelten Produkte halten dabei auch die Qualität des Ursprungsmaterials.

So recycelt Trevira

Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von Trevira sind zwei Ansätze im Pre-Consumer-Recycling und ein Konzept im Post-Consumer-Recycling: Im Bereich Pre-Consumer-Recycling werden zum einen Reststoffe in der Agglomerationsanlage in Bobingen wieder zu einsatzfähigen Rohstoffen aufgearbeitet. Diese sogenannten Rezyklate können anschließend in den Faser- und Filamentspinnereien für neue Produkte eingesetzt werden.

Zum anderen entsteht bei der Faserproduktion ein kleiner Anteil an Kabel, der nicht für die Konvertierung zu verwenden ist und herausgeschnitten werden muss. Anstatt dieses Material wertmindernd als Abfall zu verkaufen, wird es aufgeschnitten, in Ballen gepresst und bei einem Partner gekrempelt und gekämmt. Dadurch entsteht ein recyceltes Produkt, für welches die GRS-Zertifizierung angefordert ist. Der recycelte Kammzug kommt meist in Polyester-Woll-Mischungen zum Einsatz, die vor allem für Corporate Wear und Uniformen verwendet werden.

Im Bereich Post-Consumer-Recycling bietet Trevira Filamentgarne an, die zu 100 Prozent aus recycelten PET-Flaschen bestehen. Die Muttergesellschaft Indorama stellt recycelte Chips aus PET-Flaschen her. Da in Thailand nur transparente PET-Flaschen verwendet werden, weisen die Flakes und Chips eine besonders einheitliche Qualität auf.

Über Trevira GmbH:

Trevira GmbH ist ein europäischer Hersteller von Markenfasern und -filamentgarnen für technische Anwendungen und Hygieneprodukte, Heimtextilien, Automobil-Innenausstattungen und Funktionsbekleidung. An zwei Produktions-Standorten und einer Vertriebszentrale in Deutschland arbeiten rund 1.100 Mitarbeiter. Diese werden unterstützt von einer internationalen Marketing- und Vertriebsorganisation. 2016 wurde ein Umsatz von rund 230 Millionen Euro erzielt. Sitz des Unternehmens ist in Bobingen bei Augsburg. Eigentümer der Trevira GmbH ist die thailändische Indorama Ventures PCL. Trevira ist weltweit bekannt für Fasern und Garne für schwer entflammbare Heimtextilien aus Polyester (Trevira CS), für Fasern für Hygieneprodukte und technische Vliesstoffe sowie für pillarme Fasern für Funktionsbekleidung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben