Saisonende

Stadtwerke Augsburg machen die Brunnen winterfest

Stadtwerke-Techniker Dirk Havemann zieht den Stöpsel am Herkulesbrunnen. Foto: swa / Thomas Hosemann
Der Winter naht und die Stadtwerke Augsburg haben begonnen, das Wasser aus den Brunnen zu lassen. Die Wasser speienden Fische, Löwenköpfe, Muscheln, Puten und Nymphen verschwinden in den nächsten Wochen nach und nach hinter den Holzabdeckungen. Nur ein Augsburger Brunnen bleibt den Winter über offen.

Die Saison 2017 ist für die Augsburger Brunnen nun beendet. Die Stadtwerke Augsburg (swa) haben begonnen, das Wasser ab zu lassen und bereiten die Bauwerke auf den Winter vor. Insgesamt 35 Brunnen machen die swa derzeit im gesamten Stadtgebiet winterfest. Hierzu zählt die Fontäne im Wittelsbacher Park ebenso wie die Prachtbrunnen in der Maximilianstraße oder die öffentlichen Trinkbrunnen.

Pumpen werden über den Winter gereinigt

Stadtwerke-Techniker Dirk Havemann und seine Kollegen betreuen das gesamte Jahr über die Augsburger Brunnen. Sie tauschen regelmäßig das Wasser aus, beseitigen Müll und reinigen die Düsen. Zudem holen sie die Geldstücke aus dem Brunnen – im Herkulesbrunnen waren es diesmal beispielsweise 21 Cent. Zudem werden nun die Pumpen der Brunnen ausgebaut. Sie werden über den Winter entkalkt und überholt. Ebenso wird die Innenbeleuchtung der Becken abmontiert. Die Arbeiten dauern vom 9. bis 20. Oktober, wie die Stadtwerke Augsburg angeben.

Bauämter decken die Brunnen mit Holz ab

Im Anschluss werden die Brunnen von den Kollegen des Tief- und Hochbauamtes der Stadt Augsburg zum Schutz vor Eis und Schnee mit einer Holzverschalung abgedeckt. Erst kurz vor Ostern werden die Brunnen dann wieder in Betrieb genommen.

Vom Hochbauamt beauftragt, werden folgende Brunnen durch das Tiefbauamt für den Winter abgedeckt: Augustusbrunnen (Rathausplatz), Merkurbrunnen (Maximilianstraße), Herkulesbrunnen (Maximilianstraße), und Jakobsbrunnen (Jakoberstraße).

Das Tiefbauamt ist für die Abdeckung folgender Brunnen zuständig: Prinzregentenbrunnen (Prinzregentenplatz), Schaezlerbrunnen (Schaezlerpalais-Hofgarten), Reichenbergerbrunnen (Gögginger Straße / Kongresshalle), Neudeckerbrunnen (Von-Cobres-Straße), Kesterbrunnen (Schießgrabenstraße), Goldschmiedebrunnen (Martin-Luther-Platz), Neptunbrunnen (Jakobsplatz), Gänselieselbrunnen (Mettlochgäßchen), Dombrunnen (Domvorplatz), und Manzù-Brunnen (Königsplatz).

Der Bahnhofsbrunnen am Bahnhofsplatz wird jedoch nicht abgedeckt. Aufgrund der Bauarbeiten bleibt dieser in diesem Jahr offen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben