Bezirkskliniken Schwaben

Schwäbische Ärzte unter den Top-Medizinern Deutschlands

Ärztliche Direktor des BKH Augsburg, Professor Max Schmauß. Foto: BKH Augsburg
Seit einigen Jahren veröffentlicht das Magazin „Focus Gesundheit“ Ärztelisten der führenden Mediziner in Deutschland. Darunter sind auch vier Mediziner der Bezirkskliniken Schwaben.

Zu den deutschen Top-Medizinern im Bereich psychische Erkrankungen gehört der Ärztliche Direktor des Bezirkskrankenhauses (BKH) Augsburg, Professor Max Schmauß. Schmauß ist in den Fachgebieten Depression/bipolare Störung sowie Schizophrenie tätig. Auch Professor Thomas Becker, Leitender Ärztlicher Direktor des BKH Günzburg, mit dem Schwerpunkt Schizophrenie ist auf der Liste aufgeführt. Darüber hinaus ist auch der Chefarzt der Abteilung Akutgeriatrie und Gerontopsychiatrie am BKH Günzburg, Professor Matthias Wilhelm Riepe, gelistet.

Mediziner der Bezirkskliniken in mehreren Listen vertreten

Außerdem empfiehlt „Focus Gesundheit“ in einer weiteren Liste Dr. Thomas Endrös vom Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am BKH Günzburg als „sehr guten Arzt in der Region“. Endrös ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Facharzt für Neurologie. Das MVZ Günzburg ist eine Tochterfirma der Bezirkskliniken Schwaben. Den Ergebnissen sind jeweils umfangreiche Recherchen des Partners „Munich Inquire Media“ bei medizinischen Fachgesellschaften, Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen, Klinikchefs, Oberärzten und niedergelassenen Medizinern vorausgegangen.

„Das spiegelt den hohen Leistungsstand und die exzellente Expertise unserer Kliniken wieder“

Thomas Düll, Vorstandsvorsitzender der Bezirkskliniken Schwaben als Träger der Bezirkskrankenhäuser,  freut sich mit den ausgezeichneten Medizinern und ihren Teams. „Das spiegelt den hohen Leistungsstand und die exzellente Expertise unserer Kliniken wieder, die weit über Bayerisch-Schwaben hinausgehen“, unterstreicht Düll. 

15 Schüler bestehen Logopädieexamen

Neben den Ärzten können auch die Absolventen an der Berufsfachschule für Logopädie der Bezirkskliniken Schwaben am Bezirkskrankenhaus (BKH) Augsburg Erfolge vorweisen. So haben 15 Schüler kürzlich das Logopädieexamen abgelegt. Unter dem Prüfungsvorsitz der Regierung von Schwaben wurden zuerst der schriftliche Teil, dann die praktischen Prüfungen und abschließend der mündliche Teil der Prüfung abgelegt. Alle Schüler des 21. Kurses haben erfolgreich bestanden.

Fünf Absolventen könnten Stipendien erhalten

„Das Examen war in diesem Jahr besonders erfolgreich“, stellte Schulleiter Dirk Gerlach bei der Examensfeier erfreut fest. Gleich fünf Schülerinnen wurden wegen besonders guter Noten mit dem Bayerischen Staatspreis für den hervorragende Berufsabschluss ausgezeichnet: Lea Erne, Melanie Neuner, Christiane Kruck, Verena Nimführ und Franziska Nisseler. Aufgrund des erzielten Notendurchschnitts kommen diese fünf auch für ein Stipendium der Stiftung „Begabtenförderung berufliche Bildung“ in Frage. Die Mittel für die Stipendien – jeweils 7.200 Euro – stellt das Bundesbildungsministerium bereit. Daneben haben auch Simon Boos, Lena Wolf, Sophie Koeniger, Laura Reitenauer, Vivian Vogel, Julia Hirschle, Miriam Rainer, Hannah Kube, Marina Igelspacher und Katharina Neubert erfolgreich ihr Examen bestanden.

Die Examensklasse 2017. Foto: Gerlach Die Examensklasse 2017. Foto: Gerlach

 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben