Händler-Umfrage

Schneefall macht Dult-Händlern zu schaffen

Die Händler auf der Dult bleiben trotz kaltem Wetter optimistisch. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Zweimal im Jahr lädt die Augsburger Dult zum Einkaufen unter freiem Himmel ein. Statt warmen Frühlingstagen hatten die Händler aber besonders am Eröffnungs-Wochenende mit Kälte und Schnee zu kämpfen. Den Kopf lässt dennoch niemand hängen.

„Das eisige Wetter der letzten Tage ist natürlich nicht spurlos an uns Händlern vorübergegangen. Unzufrieden bin ich mit dem bisherigen Geschäft trotzdem nicht. Man muss dazu sagen, dass die Dult-Kunden eine sehr treue Kundschaft sind. Auch im vorletzten Jahr war es sehr kalt – aber als Markt-Händler ist man da kampferprobt“, fasst Belinda Ammon, die mit ihrer Familie einen Räucherwaren-Stand betreibt, zusammen.

Wetterbedingte Start-Schwierigkeiten

Dem stimmt auch Jutta Böhm von Harecker Pfannen zu: „Das Wochenende war natürlich wetterbedingt nicht sehr gut. Aber seit Wochenanfang wird es deutlich besser“, so Böhm. „Für die besonders kalten Tage haben wir auch den Ofen im Stand genutzt. Die Händler, die selbst keinen Ofen oder Heizstrahler haben, konnten sich dann bei den Kollegen aufwärmen“, erklärt Böhm weiter. Einen Vorteil sieht sie in den verschneiten Tagen dennoch: „So hatten auch Händler, die alleine an einem Stand verkaufen, die Gelegenheit, sich bei den Waren der Kollegen umzusehen.“

Trotz Schneefall: Dult-Händler bleiben optimistisch

Das Markt-Geschäft ist sehr wetterabhängig

Trotz der Kälte in den vergangenen Tagen sind die Händler im Allgemeinen optimistisch: „Das muss man als Markt-Händler auch sein, schließlich ist das Geschäft zu einem Großteil vom Wetter abhängig. Gerade heute sind bei dem schönen Wetter wieder mehr Besucher und Kunden unterwegs“, weiß Katrin Pöhlmann, die bei „Maier’s Genuss“ aushilft. Auch Pöhlmann selbst ist Markt-Händlerin und vertreibt ihre „essArt“-Produkte auf Märkten in Franken.

Händler trotz schlechtem Start zuversichtlich

„Für mich war es der erste Schnee auf der Dult, seit wir vor fünf Jahren das erste Mal mit unserem Stand hier in Augsburg vertreten waren. Zwar ist das Geschäft am Eröffnungs-Wochenende deshalb sehr schleppend angelaufen, aber jetzt wo es wärmer wird, zieht es die Menschen wieder mehr nach draußen. Ich bin jedenfalls zufrieden, wie es läuft“, so Jessica Blum, die mit ihrem Mann Daniel Blum einen Stand mit Schokofrüchten und Waffeln betreibt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben