Neue und alte Gesichter beim AEV

Richter + Frenzel verlängert Sponsoring der Panther

Richter + Frenzel bleiben Sponsor der Augsburger Panther. Foto: AEV
Nach den Playoffs ist vor der neuen Saison und für diese begrüßen die Augsburger Panther ein bekanntes Sponsoren-Gesicht. Denn die Richter + Frenzel Augsburg GmbH verlängert ihr Engagement beim Augsburger Eishockey Verein.

„Wir stehen seit nunmehr 14 Jahren zu den Panthern, in guten wie in schlechten Zeiten. Für Richter + Frenzel war es keine Frage, dass wir den Augsburger Panthern wieder frühzeitig unsere Zusage für eine Verlängerung geben wollten“, so Geschäftsführer Werner Ortner. Wie auch während der vergangenen Kooperationen wird nun für weitere zwei Jahre das Logo von Richter + Frenzel auf den Trikots und der Ausrüstung der Torhüter zu sehen sein.

Augsburger Panther setzen auf „verlässlichen Partner“

Auch die Augsburger Panther freuen sich über die fortlaufende Zusammenarbeit. „Richter + Frenzel ist uns seit Jahren ein verlässlicher Partner, auf den wir immer zählen können. Mit Werner Ortner haben wir darüber hinaus einen Partner, mit dem die Zusammenarbeit sehr freundschaftlich und unkompliziert verläuft. Besonders freut uns, dass das neue Engagement nun sogar eine Laufzeit von zwei Jahren hat“, so Lothar Sigl, Hauptgesellschafter der Augsburger Panther.

AEV begrüßt neuen sportlichen Leiter 

Für künftige Erfolge in der Liga und den Playoffs steht der Eishockey-Nachwuchs schon bereit. Dieser ist seit Kurzem unter neuer Leitung. Der ehemalige Nationalspieler Michael Bakos wechselte von der Verbandsarbeit beim Deutschen Eishockey-Bund e.V. (DEB) zurück zu seinem Heimatverein dem Augsburger EV. Nach Abschluss der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln und Paris wird Bakos nach dem Rücktritt von Andreas Thiel die sportliche Leitung des AEV sowie der DNL Mannschaft als Head-Coach übernehmen.

Bakos: „Teil zur Entwicklung des deutschen Eishockeys beitragen“

„Wir sind froh, diese zentrale Stelle im Verein mit dem Mann wieder besetzen zu können, der unser sportlichen Konzepte maßgeblich entworfen hat“, so AEV-Präsident Wolfgang Renner. Auch Michael Bakos, freut sich auf die neuen Aufgaben in Augsburg: „Ich danke dem DEB, allen Mitarbeitern und insbesondere Franz Reindl, der mir nach meiner aktiven Zeit als Spieler den Einstieg in neue berufliche Bahnen ermöglicht hat. Nun freue ich mich auf die kommenden Aufgaben bei meinem Heimatverein. Ich möchte auch im Zuge meiner neuen Tätigkeit einen Teil zur Entwicklung des deutschen Eishockeys beitragen.“

Fünf Sterne für die Eishockey-Ausbildung in Augsburg

Und die beginnt in der Fuggerstadt bereits mit den Jüngsten. Erst kürzlich wurde der AEV erneut als 5 Sterne-Ausbildungsclub vom DEL-Förderverein zertifiziert. „Wir sind sehr stolz, mit unserem vor drei Jahren begonnenen Ausbildungskonzept ‚Zukunft Eishockey‘ die von der Deutschen Eishockey Liga geforderten Vorgaben mit Auszeichnung zu erfüllen. Mein Dank geht an unsere Trainer, die haupt- und nebenberuflich mit großem Engagement dieses Programm umsetzen und natürlich an alle Partner und Sponsoren, allen voran an die Augsburger Panther, die mit ihrer vielfältigen Unterstützung unseren Mädels und Jungs den Eishockeysport in diesem Umfang ermöglichen", so AEV-Präsident Wolfgang Renner.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben