Hasen-Immobilien Grundbesitz GmbH & Co. KG

Nach dem Brand: Wie geht es mit dem Augsburger Lokal „Weisser Hase“ weiter?

Seit dem Brand ist das Augsburger Lokal „Weisser Hase“ geschlossen. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Seit dem Brand ist das Augsburger Lokal „Weisser Hase“ geschlossen. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Seit dem Brand ist das Augsburger Lokal „Weisser Hase“ geschlossen. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Seit dem Feuer in der Küche vom „Weissen Hasen“ ist die Gaststätte geschlossen geblieben. Der Eigentümer des Gebäudes, die Hasen-Immobilien Grundbesitz GmbH & Co. KG, gibt nun erste Auskünfte darüber, wie es mit dem Lokal weitergeht. Dabei soll auch das Konzept verändert werden.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Ende Februar löste ein Feuer in der Augsburger Annastraße einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Bei dem Brand in der Gaststätte „Zum Weissen Hasen“ wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die Ermittlungen deuteten damals auf einen technischen Defekt und den Fettbrand einer Fritteuse hin. Seitdem blieb das Lokal geschlossen.

Eigentümer der Immobilie will Gaststätte baldmöglichst wiedereröffnen

Das Ziel der Hasen-Immobilien Grundbesitz GmbH & Co. KG ist es, den „Weissen Hasen“ so schnell wie möglich wieder zu eröffnen. Hierbei sollen gastronomisch nicht nur Touristen angesprochen werden, sondern vor allem auch der Augsburger. „Gerade für den Augsburger soll es wieder eine Traditionsgaststätte geben mit hoher Gemütlichkeit, besonderer Qualität bei vernünftigen Preisen, wobei wir gerade hier auf eine hohe Qualität der Speisen und Getränke bei einem exzellenten Service Wert legen“, heißt es seitens der Hasen-Immobilien Grundbesitz GmbH & Co. KG.

Denkmalschutz spielt beim Wiederaufbau eine große Rolle

Die Pächter des „Weissen Hasen“, die Seferi-Brüder, haben inzwischen das Inventar der Gaststätte entfernt. Nun kann mit dem Rückbau der beschädigten Teile begonnen werden. Zudem muss das Gebäude gereinigt werden – kein leichtes, da es während des Feuers einer starken Rußbelastung ausgesetzt war. Im Anschluss findet die Wiederaufbauplanung statt. Beides soll in enger Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde und den sonstigen öffentlichen Stellen erfolgen.

Sanierungs-Kosten im siebenstelligen Bereich

Derzeit gibt die Hasen-Immobilien Grundbesitz GmbH & Co. KG noch keine Auskunft darüber, wann die Gaststätte wieder eröffnen kann. Grund ist, dass eben diese Arbeiten zunächst abgeschlossen werden müssen. Es wird allerdings mit Kosten in einem siebenstelligen Bereich gerechnet. Doch erst die endgültige Planung und die entsprechenden Kostenschätzungen können hierüber Aufschluss geben.

nach oben