Reaktion auf den asiatischen Markt

meteocontrol und Reuniwatt bauen Geschäfts-Beziehungen aus

Symbolbild. Foto: Günter Kusch / pixelio.de
Gemeinsam erstellen Reuniwatt und meteocontrol nun Echtzeit-Vorhersagen und Intraday-Prognosen für verschiedene Standorte in Asien. Damit reagiert der deutscher Anbieter von technischer Beratung und Überwachungslösungen für Photovoltaikanlagen auf Anfragen aus China und Japan.

Seit 2014 verzeichnet meteocontrol eine steigende Nachfrage nach Lösungen für Überwachung und Ertrags-Prognosen von Interessenten auf dem asiatischen Markt. Dieser stellt momentan den weltweit größten Wachstumsmarkt der Solarbranche dar. Um das Portfolio des Unternehmens um Echtzeit-Vorhersagen (sogenannte Nowcasts) und Intraday-Prognosen erweitern zu können, wandte sich meteocontrol an Reuniwatt. „Wir sind von der großen Bedeutung der meteocontrol-Lösungen für alle Anlagenbesitzer absolut überzeugt und daher sehr stolz, den Marktführer bei seinem Asien-Vorhaben unterstützen zu können“, so Nicolas Schmutz, CEO und Gründer von Reuniwatt.

Reuniwatt liefert Satellitendaten fast in Echtzeit

Es handelt sich bei diesem Partner um ein französisches Unternehmen im Bereich Solarprognosen. Reuniwatt hat Zugriff auf Echtzeit-Rohdaten von fünf geostationären Satelliten, die alle Kontinente abdecken: Himawari-8 für die Region Asien-Pazifik, Meteosat-10 für Europa und Afrika, Meteosat-8 für den Indischen Ozean und Nahen Osten, GOES-East für Nord- und Südamerika sowie GOES-West für die Pazifischen Inseln. Die Satellitendaten sind nahezu in Echtzeit verfügbar: alle zehn Minuten von Himawari-8 und alle 15 Minuten von den anderen Satelliten.

Messeauftritt in München

„Wir freuen uns, unseren asiatischen Kunden die hochwertigen Prognosen von Reuniwatt bieten zu können und so die Netzintegration von Solarstrom auf diesem wichtigen Markt gewährleisten zu können“, erklärte dazu Robert Pfatischer, Geschäftsführer von meteocontrol. Beide Unternehmen werden auch auf der Intersolar vertreten sein, der weltweit führenden Messe der Solarbranche. Im 25. Jahr ihres Bestehens wird die Intersolar 2017 vom 31. Mai bis zum 2. Juni in München stattfinden.

Joint Venture in Japan

In Japan ist meteocontrol seit dem 3. April auch mit einem Joint Venture vertreten. meteocontrol Japan nahm dieses Jahr hier seinen Geschäftsbetrieb auf. Das Joint Venture ist dabei ein gemeinsames Projekt der meteocontrol GmbH und der Suntech Power Japan Corporation.

Über meteocontrol

meteocontrol hat seinen europäischen Hauptsitz in Augsburg und für die Region Asien/Pazifik, Mittlerer Osten und Afrika in Shanghai. Weiterte Niederlassungen werden in Lyon (Frankreich), Madrid (Spanien), Mailand (Italien) und Chicago (USA) betrieben. meteocontrol verfügt über 40 Jahre Know-how bei regenerativen Energiesystemen und war bislang in Projekten mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von mehr als 13 Milliarden Euro involviert. Darüber hinaus ist meteocontrol Marktführer in der professionellen Fernüberwachung von PV-Anlagen. Weltweit überwacht meteocontrol rund 41.000 Photovoltaik-Anlagen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben