Verlagerung auf die Schiene

MAN Diesel & Turbo baut Logistik in Augsburg aus

Hier entsteht das neue Schwergutzentrum von MAN in Augsburg. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Um die Motoren vom Standort Augsburg aus besser transportieren zu können, investiert MAN Diesel & Turbo in ein neues Schwergutzentrum. Dadurch spart das Unternehmen künftig sowohl Kosten als auch CO2.

Der Neubau entsteht derzeit an der Riedingerstraße auf dem Gelände von MAN Diesel & Turbo. Bis zum September 2018 möchte das Augsburger Unternehmen das Gebäude fertiggestellt haben. Für den Bau des neuen Schwergutzentrums nimmt MAN Diesel & Turbo rund 6,5 Millionen Euro in die Hand. Der Bau wächst bereits sichtlich in die Höhe.

Entlastung für die Straße

Über das neue Schwergutzentrum sollen künftig die Motorentransporte auf die Schiene verlagert werden. Dadurch werden voraussichtlich rund 50 Prozent weniger Lieferungen über die Straße erfolgen. Dies entlastet nicht nur die Straßen und Brücken, sondern reduziert auch den CO2-Ausstoß. MAN rechnet damit, pro Motor etwa sechs Tonne Kohlenstoffdioxid einsparen zu können.

Schwerere Transporte über die Schiene ab 2018 möglich

Dies ist nicht der einzige Vorteil des neuen Schwergutzentrums für das Unternehmen. Bisher waren Schienentransporte auf Motoren bis zu 140 Tonnen Gewicht beschränkt. Durch das Schwergutzentrum wird es ab 2018 kein Limit mehr hierfür geben, wie das Unternehmen mitteilt. Außerdem spart MAN Diesel & Turbo auch Transport-Kosten, beispielsweise für Polizeieskorten. Diese begleiten Schwergut-Transporte in der Regel den ganzen Weg vom Hersteller bis zum Kunden.

Mehr zu MAN Diesel & Turbo

Die MAN Diesel & Turbo SE mit Sitz in Augsburg ist ein weltweit führender Anbieter von Großdiesel- und Gasmotoren und Turbomaschinen. Das Unternehmen beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter an mehr als 100 internationalen Standorten, insbesondere in Deutschland, Dänemark, Frankreich, der Schweiz, der Tschechischen Republik, Indien und in China. Das Produktportfolio umfasst Zwei- und Viertaktmotoren für maritime und stationäre Anwendungen, Turbolader und Propeller sowie Gas- und Dampfturbinen, Kompressoren und chemische Reaktoren. Komplettlösungen wie Schiffsantriebssysteme, Motorenkraftwerke und Turbomaschinensätze für die Öl- und Gas- sowie die Prozessindustrie ergänzen das Liefer- und Leistungsspektrum.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben