Fachkräfte-Sicherung

MAI Carbon-Projekt fördert Nachwuchs von morgen in Augsburg

Der Spitzencluster MAI Carbon hat seinen Standort am Technologiezentrum Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Kleine und mittelständische Unternehmen stehen häufig vor der Schwierigkeit, sich auf dem Ausbildungs-Markt zu behaupten. Aus diesem Grund werden sie dabei durch das Projekt MAI Job vom Spitzencluster MAI Carbon des Carbon Composites e.V. (CCeV) unterstützt.

Das dreijährige Projekt in der Region München-Augsburg-Ingolstadt ist im Juli 2016 gestartet. Gefördert wird das JOBSTARTER plus-Projekt mit einer halben Million Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Europäischen Sozialfonds (ESF). Im Rahmen der Bildungs-Messe Fit For Job! wird MAI Job in Augsburg öffentlichkeitswirksam vorgestellt.

MAI Job unterstützt klein- und mittelständische Unternehmen

MAI Job richtet sich vorwiegend an klein- und mittelständische Unternehmen (KMU). Ziel ist es, diese dabei zu unterstützen, sich neben Großunternehmen auf dem Ausbildungs-Markt zu behaupten und ihr spezifisches Kompetenz-Profil vorzustellen. Denn häufig gelingt es den KMU nicht, aus dem Schatten der Großunternehmen  zu treten und sich in der Region möglichen Auszubildenden zu präsentieren. Außerdem muss das Ausbildungs-Angebot der KMU angepasst und aufgebaut werden.  

Um dies zu erreichen, will MAI Job eine Bedarfs-Analyse durchführen, um passende Lösungen zu erarbeiten. Mit „Carbon Connected“ liegt bereits eine Online-Plattform vor, über die ein mögliches Matching zwischen KMU und Azubi stattfinden kann. Außerdem ist geplant, Kammern, Agenturen sowie weitere Bildungs-Institutionen eng zu vernetzen und direkt einzubinden. Begleitet wird MAI Job durch eine Marketing-Kampagne, die auch Social Media Kanäle einbindet.

MAI Job auf Fit For Job! in Augsburg

Darüber hinaus soll das Projekt MAI Job auf Veranstaltungen der breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Auf diese Weise soll den KMU eine Chance zur Präsentation geboten werden. Den Auftakt hierfür macht die Berufs-Infomesse Fit For Job! in Augsburg. Die Fit For Job! findet bereits zum 17. Mal am Samstag, den 18. März an der Messe Augsburg statt. Nach dem Projekt-Abschluss Mitte 2019 sollen die Maßnahmen gefestigt werden, sodass die KMU das Thema Ausbildung in Eigeninitiative angehen können. Das Projekt MAI Job soll zusätzlich auf weitere Netzwerke wie die Abteilungen des CCeV auszuweiten.

Über den Carbon Composites e.V. und MAI Carbon

Der CCeV ist ein Verbund von Unternehmen und Forschungs-Einrichtungen. Damit wird die gesamte Wertschöpfungs-Kette der Hochleistungs-Faserverbund-Werkstoffe in Deutschland, Österreich und der Schweiz abgedeckt. Teil des CCeV ist der Spitzencluster MAI Carbon. Daran beteiligen sich Unternehmen, Bildungs- und Forschungs-Einrichtungen sowie unterstützende Organisationen aus der Region München-Augsburg-Ingolstadt. Die große Bedeutung des Faserverbund-Werkstoffs für die Region wurde im letzten Jahr besonders deutlich: So erhielt der Augsburger Cluster Mai Carbon einen Förderzuschuss des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

„Carbonfaser-Verbundwerkstoff sind Werkstoffe der Zukunft“

Für unsere Region ist Spitzenforschung im Bereich Carbon besonders wichtig. Augsburg war einst Textilhochburg. Nun bringt uns der schwarze Faden Carbon wieder an die Spitzenposition. Carbonfaser-Verbundwerkstoff sind Werkstoffe der Zukunft. Unternehmen wie SGL Carbon, Premium Aerotec und MT Aerospace profitieren und sorgen für innovative Arbeitsplätze in unserer Region“, erklärte Dr. Volker Ullrich, stellvertretendes Mitglied des Bildungs- und Forschungs-Ausschusses des Bundestags.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben