„Wir brauchen hervorragend ausgebildete Fachkräfte“

Logistic-Mail-Factory startet Kooperation mit FOM Hochschule

Mirco Wieck und Peter Steib, die Geschäftsführer der Logistic-Mail-Factory. Foto: Iris Zeilnhofer/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Mit der zunehmenden Digitalisierung wachsen auch die Herausforderungen für den Briefdienstleister Logistic-Mail-Factory (LMF). Damit die Mitarbeiter mit diesen Entwicklungen Schritt halten können, arbeitet LMF künftig mit der Hochschule FOM zusammen.

Der Augsburger Postdienstleister will den Mitarbeitern so eine Perspektive aufzeigen, sich neben Beruf oder Ausbildung akademisch zu qualifizieren. „Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung werden die Aufgaben in unserem Geschäftsumfeld immer komplexer und diffiziler“, erklärt LMF-Geschäftsführer Mirco Wieck. „Wir brauchen hervorragend ausgebildete Fachkräfte, die die Neuerungen am Markt begreifen und das theoretische Fachwissen haben, um in der Praxis schnell und zielgerichtet agieren zu können“, so Wieck weiter. „Hervorragend ausgebildete Kräfte sind in unserer Branche allerdings am Markt rar gesät.“

„Die Verzahnung von Theorie und Praxis gehört zum Leitgedanken der FOM“

Auch Cornelia Windisch, Geschäftsleiterin der FOM Hochschule in Augsburg, freut sich über den neuen Partner: „Die Verzahnung von Theorie und Praxis gehört zum Leitgedanken der FOM, daher pflegen wir seit vielen Jahren engen Kontakt zur Wirtschaft und schließen Kooperationen mit heimischen Unternehmen.“ Auf diese Weise profitieren beide Seiten von der jungen Partnerschaft.

Über 700 FOM-Kooperations-Unternehmen

Eines der FOM-Hochschulzentren ist in Augsburg angesiedelt. Berufstätige und Auszubildende haben hier die Chance, sich berufsbegleitend zu qualifizieren. Auf diesem Weg können die Studierenden staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse erlangen. In Augsburg liegt der Schwerpunkt auf praxisorientierten Studiengängen aus den Bereichen Wirtschaft & Management, Wirtschaft & Psychologie, IT-Management sowie Gesundheit & Soziales. Seit ihrer Gründung steht die bundesweit agierende FOM in engem Kontakt zu über 700 Kooperations-Unternehmen. Darunter sind sowohl Konzerne als auch Mittelständler.

LMF erfolgreich rezertifiziert

Neben dem engen Kontakt zu Partner-Unternehmen beweist die LMF auch großes Engagement im Bereich Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitsschutz-Management. Für diesen Einsatz wurde LMF bereits seit 2010 zertifiziert. Daran schließt sich im Abstand von drei Jahren ein Rezertifizierungs-Audit oder Wiederholungs-Audit an. „Ich freue mich und bedanke mich ganz herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die einwandfreie Vorbereitung und die sehr gelungene Umsetzung. Die Rezertifizierung ist eine Gemeinschaftsleistung aller Unternehmens-Bereiche. Kommendes Jahr wird es voraussichtlich eine Stufe herausfordernder: die Normen ändern sich und damit die Anforderungen an uns“, berichtet Peter Steib, Geschäftsführer bei LMF.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben