Fünfter „Sichtraum“

Hochschule Augsburg: Studenten-Projekte bestehen Praxistest

Studierende und Gäste informieren sich beim fünften „Sichtraum“ über die verschiedenen Semesterprojekte. Foto: Tobias Atzkern
Das Team „LeuCare“.  Foto: Tobias Atzkern
Studierende und Gäste informieren sich beim fünften „Sichtraum“ über die verschiedenen Semesterprojekte. Foto: Tobias Atzkern
Von einer App für Schüler über Anwendungen für Virtuelle Realität bis hin zu einem interaktiven Zeitstrahl – die Studierenden des Studiengangs Interaktive Medien präsentierten beim fünften Sichtraum Projekte aus der Welt der digitalen Medien. Viele davon finden auch außerhalb des Hörsaals Verwendung.

Die Bachelorstudierenden aus dem sechsten Semester stellten ihre Semesterprojekte in Form von Kurzvorträgen und Live-Installationen vor. In diesem Jahr konnten Besucher eine interaktive Installation für das Museum der Augsburger Puppenkiste, einen kleinen Lernbegleiter auf dem Smartphone für Schüler auf Ausflügen, eine Informations-Applikation für Leukämie-Betroffene und einen Flug durch eine Großstadt mit einer Virtual Reality-Brille bestaunen. Die Interessierten konnten Kurzvorträge anhören oder die verschiedenen Projektstände der Studierenden mit Live-Installationen erkunden.

Die Projekte im Überblick

Zirbl

Team Zirbl gestaltet interaktive Wandertage in Augsburg. Dafür wurde eine App entwickelt, die in themenbasierten Rätseltouren den Schulunterricht ergänzt. In kleinen Teams werden die Schüler von Aufgabe zu Aufgabe durch die Stadt geführt. Dabei werden Inhalte des Lehrplans und Teamfähigkeit spielerisch vermittelt.

LeuCare

Das Team LeuCare entwickelt in Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik Freiburg und dem Universitässpital Basel eine E-Health-Anwendung für Leukämie-Patienten. Dabei wird ein Konzept für eine WebApp erstellt, die Patienten in der Zeit nach einem Krankenhaus-Aufenthalt auch zu Hause weiterhin unterstützen soll. Sie sollen beispielsweise an die Einnahme von Medikamenten erinnern. Einige Teile der Anwendung wurden bereits umgesetzt. Im Vordergrund steht die Bedienbarkeit der App, aber auch die Aufbereitung der medizinisch geprüften Informationen.

VR-Awesome

Das Team VR-Awesome macht einen Paragleiter-Flug durch die Stadt mit dem Projekt „SkyLine“ möglich. Mit einem 2,50 Meter hohen Gestell, der HTC Vive und dem dazugehörigen Equipment, ermöglicht die Projektgruppe diese Reise.

Schwung in die Kiste

Das Team „Schwung in die Kiste“ überarbeitet den bisherigen Zeitstrahl der Augsburger Puppenkiste. Dazu wird im Eingangsbereich des Museums „Die Kiste“ ein dauerhaftes Exponat eingerichtet. Damit können Besucher durch die Geschichte der Institution reisen und spielerisch historische Ereignisse der Puppenkiste erleben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben