Videoreihe IT-Security Sofa

Erpressungstrojaner: Tipps zur Ersten Hilfe von IHK und aitiRaum

 Andreas Wolf, IT-Architekt und Sicherheitsexperte der SCALTEL AG im Interview. Foto: aitiRaum
Sabine Erlebach, CEO datac Kommunikationssysteme GmbH (l.) im Gespräch mit Anna Kilger (r.) Foto: aitiRaum
WannaCry, Petya oder Goldeneye - die Liste von gefährlichen Crypto-Trojanern ist lang und sie wächst. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie sie funktionieren und wie man sich dagegen schützt.

Im Rahmen der gemeinsamen Videoreihe "IT-Security Sofa" stand Andreas Wolf, IT-Architekt und Sicherheitsexperte der SCALTEL AG im Gespräch mit Anna Kilger von der IHK Schwaben Rede und Anwort.  Im Fokus: Erpressungstrojaner. Im Video wird den folgenden Fragen auf den Grund gegangen: 

  • Was ist Ransomware?
  • Wie kommt die Schadsoftware auf einen Rechner?
  • Wer ist hauptsächlich betroffen und warum häufen sich die Vorfälle?
  • Wie kann man sich schützen, bzw. was sind die richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen?

 

 

Office 365 aus der Cloud: Das erste IT-Security Sofa Interview

Im internationalen Vergleich der Nutzung von Cloud-Angeboten steht Deutschland an vorletzter Stelle - trotz vieler positiver Aspekte und Gründe, die für den Einsatz von Cloud-Angbeoten sprechen. Office ist eine der meist genutzten Softwarelösungen für Kommunikation und Kollaboration. Gerade das Arbeiten in der Cloud hat großes Potenzial. Da in Deutschland das Thema Datenschutz aber besonders wichtig ist, hat Mircosoft für Deutschland eine eigene, sichere Cloud-Variante konzipiert, die den hohen Anforderungen des deutschen Datenschutzes gerecht wird. Im Interview mit Anna Kilger zeigt Sabine Erlebach, CEO datac Kommunikationssysteme GmbH, welche Vorteile die Cloud bietet und worauf Sie bei der Anschaffung achten sollten.

 

 

Über das Gemeinschaftsprojekt

Gerade kleinere Unternehmen in Bayerisch-Schwaben müssen komplexe Fragen zu IT-Sicherheit lösen, wüden dabei jedoch nicht über genügend Know-how und Fachpersonal verfügen. Die IHK Schwaben und der aitiRaum e.V. möchten diese Unternehmen mit gemeinsamen Publikationen, einer jährlichen gemeinsamen Veranstaltung und Videos untersützen, Orientierungshilfen geben und mit einer intensivieren Vernetzung den Erfahrungsaustausch zwischen Firmen anstoßen. Für mehr IT-Sicherheit in Schwaben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben