Kommdirekt GmbH

Digitale Markenführung: Wissenstransfer und Praxis-Tipps bei Kommdirekt in Augsburg

Der dritte Entscheidertag von Kommdirekt fand am 18. Oktober 2016 statt. Foto: Kommdirekt
Der dritte Entscheidertag von Kommdirekt fand am 18. Oktober 2016 statt. Foto: Kommdirekt

Die digitale Transformation beschäftigt zunehmend mehr Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Der dritte Entscheidertag von Kommdirekt zeigte praxisnah, wie dieser Wandel im Mittelstand funktionieren kann.

„Eine digitale Strategie zielt nicht nur auf eine Performance-Optimierung in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Kommunikation ab. Sie spiegelt alle Unternehmens-Bereiche und Unternehmens-Aktivitäten wider. Alle Begegnungen mit der digitalen Marke formen ein Image und eine emotionale Bindung“, so Bernd Arnhold, Geschäftsführer von Kommdirekt, „unser Ziel ist es, digitale Benchmarks im Mittelstand und für den Mittelstand aufzuzeigen.“ Der regelmäßig stattfindende Entscheidertag hat vor allem Themen im Fokus, die für kleinere und mittlere Unternehmen aus der Region wichtig sind. Denn sie stehen vor anderen Herausforderungen als Groß-Konzerne und Global Player. So spielt für heimische Unternehmen gerade auch der Wettbewerbs-, Kosten- und Digitalisierungsdruck eine große Rolle.

Neue Chancen für schwäbische Unternehmen

Der dritte Entscheidertag „Digitale Markenführung“ von Kommdirekt fand am 18. Oktober 2016 in Augsburg statt. Top-Entscheider und Top-Wissen trafen hier aufeinander. Für das Event konnten gleich mehrere erfahrene Referenten gewonnen werden. Susanne Schmelcher, Project Manager New Business bei Kommdirekt, sprach über E-Mail Marketing und E-Mail Automation. Sie zeigte, wie die Email als noch immer unterschätzter Vertriebs-Kanal besser genutzt werden kann. Heiko Horter, CDO von Kommdirekt, stellte im Anschluss erfolgreiche, mobile Vertriebs-Lösungen vor. Thomas Einkammerer, Geschäftsführer von Das Markenbüro, münzte in seinem Vortrag das Kern-Thema „Digitale Markenführung“ auf den Mittelstand. Dabei zeigte er das Potential auf, das hier im Mittelstand steckt.

Einblicke in laufende Digitalisierungs-Prozesse erfolgreicher Unternehmen

Als weiterer Referent trat Tobias Walter, Abteilungsleiter Marketing Services PCI Europe, auf. Er zeigte den Teilnehmern anschaulich, wie der digitale Wandel den europaweit agierenden Hersteller bauchemischer Produkte verändert hat. Dabei gab er auch hilfreiche Tipps, wie Firmen den Kulturwandel in Richtung Digitalisierung schaffen können. Einen weiteren Schwerpunkt legte Walter in seinem Vortrag auf die Chancen, die neue Services bieten. Dabei ging er gezielt auch auf die digitalen Kommunikations-Wege im Vertrieb ein.

Nächster Entscheidertag bereits im November geplant

Veranstaltet wurde das Event von Kommdirekt und Das Markenbüro. Die beiden Marketing-Agenturen aus Augsburg und Schongau am Ammersee holten dafür erneut über 20 Vertreter unterschiedlichster Branchen in die Fuggerstadt. Die Veranstaltung richtete sich an Entscheider aus mittelständischen Unternehmen. Dabei legten Kommdirekt und Das Markenbüro erneut viel Wert auf die Verbindung von Marketing, Vertrieb und IT. Das gemeinsame Ziel ist es, bayerische Unternehmen auf ihrem Weg ins digitale Zeitalter zu begleiten. Aufgrund der hohen Nachfrage findet der nächste Entscheidertag bereits am 17. November 2016 in Augsburg statt. Noch gibt es dafür freie Plätze.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben