Deutsche Bank

Deutsche Bank Augsburg erzielt gutes Geschäftsergebnis

Symbolbild Finanzierung, Quelle: Fotolia

In einem von zunehmender Unsicherheit geprägten gesamtwirtschaftlichen Umfeld hat die Deutsche Bank in Augsburg im Jahr 2011 ein gutes Geschäftsergebnis er-zielt. Für die Kunden stand vor allem im zweiten Halbjahr die Suche nach Sicherheit im Vordergrund.

Die Deutsche Bank konnte ihre Marktposition in Augsburg weiter festigen. Zum Jahresende 2011 betreute die Deutsche Bank in der Marktregion rund 125.700 Privat- und Geschäftskunden, davon 40.700 im Stadtgebiet. Das Geschäftsvolumen betrug Ende letzten Jahres rund 2,9 Mrd Euro. Das Baufinanzierungs-Volumen belief sich in der Marktregion auf rund 796 Mio Euro, 3,2 Prozent mehr als im Vorjahr. In Augsburg sind es 339 Mio Euro, ein Plus von 4,1 Prozent. Die Deutsche Bank beschäftigt in der Marktregion 157 Mitarbeiter im Privatkundengeschäft, im Stadtgebiet sind es 52 Mitarbeiter.

Privat- und Geschäftskunden: Sicherheit geht vor Rendite

„Unsere Kunden wollen ihre finanziellen Entscheidungen gerade in bewegten Zeiten auf eine solide Grundlage stellen und haben unsere Beratung 2011 mehr denn je nachgefragt“, sagt Mathias Siebenlist. Mathias Siebenlist ist Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Bank in Augsburg und verantwortlich für Privat- und Geschäftskunden in der Marktregion. „Der sprichwörtlich sichere Hafen war das Leitmotiv vor allem bei der Geldanlage. Immer mehr Kunden wünschen sich auch eine eigene Immobilie und sehen dabei sowohl den Sicherheitsaspekt als auch die historisch günstigen Finanzierungszinsen auf ihrer Seite.“

Deutsche Bank steigert Kreditvolumen

Die Deutsche Bank hat 2011 trotz schwieriger Rahmenbedingungen die Kreditvergabe ausgeweitet. Sie hat damit das Kreditvolumen im Vergleich zum Vorjahr leicht gesteigert. Darüber hinaus wurden über zwei Milliarden Euro öffentliche Fördermittel an den Mittelstand gezahlt. „Die Deutsche Bank bleibt ein starker und zuverlässiger Partner für den Mittelstand. Unsere Kunden können bundesweit 20 Mrd Euro an offenen Kreditlinien abrufen. Zur Finanzierung überzeugender Geschäftsideen sind bei der Deutschen Bank ausreichend Mittel vorhanden“ so Brigitte Huss, Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Bank in Augsburg und verantwortlich für das Firmenkunden-Geschäft.

Mittelstand für europäische Konjunktur-Abschwächung gut gerüstet

In diesem Jahr dürfte die europäische Konjunktur-Abschwächung die Exportdynamik spürbar dämpfen. „Der Mittelstand ist aber aufgrund seiner internationalen Aufstellung gut gerüstet. Allerdings können Unternehmen ihr Risikomanagement weiter ausbauen. So sind sie auf volatile Rohstoffpreise oder Währungs-Schwankungen vorbereitet.“, empfiehlt Huss. Nach einer aktuellen Umfrage der Deutschen Bank managen im Süden Deutschlands aktuell nur 53 Prozent der Unternehmen einzelne Risikofaktoren systematisch.

Geschäft mit vermögenden Privatkunden wächst weiter

„Unsere Kunden haben uns 2011 in Deutschland rund 3 Mrd Euro Neuanlagen anvertraut“, berichtet Klaus Matthiessen, Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Bank in Augsburg. Er ist verantwortlich für das Private Wealth Management. Mit einem betreuten Volumen von mehr als 62 Mrd EUR in Deutschland und 7,1 Mrd Euro in Südbayern ist das Private Wealth Management Marktführer für anspruchsvolle und vermögende Privatkunden.

Deutsche Bank unterstützt ehrenamtliches Engagement

Mit einem Fördervolumen von über 83 Mio Euro gehören die Deutsche Bank und ihre Stiftungen zu den sozial engagiertesten Unternehmen weltweit. Die Deutsche Bank unterstützt besonders das ehrenamtliche Engagement und den persönlichen Einsatz der Mitarbeiter für soziale Projekte. Unter dem Leitgedanken "pass on your passi-on" hat sich 2011 deutschlandweit jeder vierte Mitarbeiter der Deutschen Bank in sozialen Projekten engagiert.

Deutsche Bank übernimmt Schulpatenschaften

Innerhalb der Initiative "Finanzielle Allgemeinbildung" übernimmt die Deutsche Bank bundesweit Schulpatenschaften. Darüber hinaus engagieren sich mehr als 1.300 Mitarbeiter ehrenamtlich und tragen Finanz- und Wirtschaftskompetenz in Schulen. Jede zweite Filiale der Deutschen Bank stellt mindestens einen Referenten, der drei bis vier Mal pro Jahr für eine Doppelstunde in den Unterricht kommt. Ergänzend werden Berufsorientierungsgespräche, Filialbesichtigungen, Praktika, Lehrerfortbildungen und Schülerwettbewerbe angeboten.

www.deutsche-bank.de

Artikel teilen
nach oben