Einzelhandel

Das hat sich diesen Sommer in der Augsburger Innenstadt getan

Die Augsburger Innenstadt. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
In den Sommer-Monaten war der Augsburger Einzelhandel nicht von Veränderungen ausgenommen. Wer sich in den vergangenen Monaten angesiedelt hat und wer seine Schließung bekannt gab, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

K&L Ruppert kündigte zum Beginn des Sommers an, den Augsburger Standort aufzugeben. Das Bekleidungs-Haus verließ die Filiale am Königsplatz zum 30. Juni. Zu den Gründen zählte wohl auch die schlechte Parkplatz-Situation in der Stadt. Erste Nachmieter sind bereits bekannt: Unter anderem soll die Drogeriemarkt-Kette Rossmann einziehen.

Leiser verlässt Fußgängerzone

Aus der Innenstadt zog sich im Juni auch das Schuh-Geschäft Leiser zurück. Im Mai dieses Jahres hat das Unternehmen erneut ein Schutzschirmverfahren beantragt. Es war nicht das erste Mal, dass „Räumungsverkauf“-Schilder in den Schaufenstern hingen. Die Filiale in der Annastraße konnte bisher immer erhalten bleiben.

Augsburgs älteste Buchhandlung verkauft

Unter neuer Führung ist seit dem 1. September die Schlosser’sche Buchhandlung. Verkauft wurde die Filiale an Bianca Kölbl und ihren Mann Stefan Müller-Kölbl. Beide betreiben bereits eine weitere Buchhandlung in Augsburg. Nun zählt auch die knapp 300 Jahre alte Einrichtung zu ihren Standorten.

„Eismacherei“ übernimmt „Schlemmerhäusl“

Am 30. Juni 2017 endet der Pachtvertrag von Ludmila Bauer für das „Schlemmerhäusl“. Nach über 15 Jahren stellte sie ihre Geschäfte am Perlachberg ein. Schon am 4. August wurden die Ladenflächen übernommen: Hier verkauft nun Sonja Reimers-Förg selbstgemachtes Speiseeis in der „Eismacherei“.

Reger Wechsel in der Steingasse

Die Innenstadt verlassen hat auch das FEY OUTLET. Dieses zog von der Steingasse in die Gögginger Straße um. Seit dem 1. September sind die Räumlichkeiten frei. Am anderen Ende der Steingasse zog kurz zuvor „Münster Accessoires“ ein. Das Geschäft verkauft Modeschmuck, Armbanduhren, Handtaschen, Tücher, Legwear und Parfüm. Zuvor war hier der Brillenfachverkäufer eyes + more angesiedelt. Dieser zog zum 16. Juni in die City-Galerie Augsburg um. Die Steingasse verlassen wird auch die Boutique NIX.

Die Boutique NIX schließt. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN Die Boutique NIX schließt. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

 

Dunkin‘ Donuts kommt nach Augsburg

Neu in der Innenstadt ist dagegen Dunkin‘ Donut. Die Fast-Food-Kette aus Amerika eröffnete Ende Juli in der Bürgermeister-Fischer-Straße. Hier war zuvor das Karstadt-Reisebüro, das im Gebäude ein Stück weiter wanderte. Zur Eröffnung standen die Kunden auch draußen Schlange, trotz des Regens.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben