Kooperation fortgesetzt

Weinkellerei Kunzmann bleibt Partner der Augsburger Panther

Die Weinkellerei Kunzmann und die Augsburger Panther verlängern ihre Partnerschaft. Foto: Augsburger Panther Eishockey GmbH
Die Weinkellerei Kunzmann aus Dasing und die Augsburger Panther setzten ihre Zusammenarbeit fort. Kürzlich unterschrieben beide Seiten einen Kooperations-Vertrag für weitere drei Jahre.

Neben der Belieferung von Glühwein in das Curt-Frenzel-Stadion des AEV übernimmt Kunzmann auch eine Werbefläche auf dem Eis sowie die Präsentation der jeweiligen letzten Spielminute bei Heimspielen mit einem Videoeinspieler.  

Kunzmann und Panther passen „bestens zusammen“

„Vor drei Jahren starteten wir die Zusammenarbeit mit dem AEV aufgrund unserer gemeinsamen Augsburger Wurzeln und der passenden Heiß-Kalt-Kombination“, so Jürgen Kunzmann, Inhaber der Weinkellerei. „Weil die Chemie zwischen den Verantwortlichen von Anfang an stimmte, entwickelten sich schnell Freundschaften und bei mir persönlich eine wahre Liebe zum Eishockeysport. Insofern passen die Weinkellerei Kunzmann mit ihren Heißgetränken und die Augsburger Panther mit ihren leidenschaftlichen Spielen auf dem Eis einfach bestens zusammen!“

Verlängerte Partnerschaft ermöglicht Planungs-Sicherheit

Auch Leo Conti, Marketing-Manager des AEV, spricht positiv über die weiterhin bestehende Partnerschaft: „Die älteste Glühwein-Kellerei und der älteste Eissport treibende Verein Deutschlands sind eine perfekte Kombination. Wir freuen uns sehr, dass diese Partnerschaft nun gleich um weitere drei Jahre verlängert wurde. Dies gibt nicht nur uns eine längerfristige Planungs-Sicherheit, sondern garantiert den Fans damit auch weiterhin Glühwein und Punsch von höchster Qualität im Stadion.“

Panther verpflichten „Stand-by-Goalie“ 

Aus dem Hause der Augsburger Panther gibt es eine weitere Neuigkeit. Um sich auf die anstehenden Playoffs vorzubereiten, verpflichtete der AEV auch neue Spieler. So belegt beispielsweise der ehemalige österreichische National-Torwart Fabian Weinhandl kurz vor Ende der Transfer-Periode die elfte und letzte Ausländer-Lizenz. Der AEV verpflichtete den 30-jährigen, der zuletzt bei Red Bull Salzburg unter Vertrag war, als „Stand-by-Goalie“. Damit ist er ab sofort für die Panther spielberechtigt.

Weinhandl als Ersatz im Falle von Verletzungen

„Wir haben großes Vertrauen in unsere beiden Torhüter Jonathan Boutin und Ben Meisner. Beide waren in dieser Saison stabile Rückhalte für uns. Wir wollen mit dieser Entscheidung der Gefahr vorbeugen, dass wir im Fall einer Verletzung eines Stamm-Torhüters handlungsunfähig sind. Fabian Weinhandl steht für uns ab sofort parat. Wir wissen, dass Fabian die Qualität besitzt, uns bei Bedarf weiterzuhelfen. Es freut uns, dass er sich bereit erklärt hat, uns als Stand-by-Goalie zur Verfügung zu stehen“, begründet Panther-Coach Mike Stewart diese Entscheidung.

 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben