Saturn Electro-Handelsgesellschaft mbH Augsburg

Saturn sieht großes Potential am neuen Standort Friedberg

Der neue Saturn Elektrofachmarkt in Friedberg. Foto: Kathrin Buchenroth / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der neue Saturn Elektrofachmarkt in Friedberg. Foto: Kathrin Buchenroth / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Am 3. März 2016 um 7 Uhr eröffnete Saturn die neue Filiale im Friedberger Fachmarktzentrum unterm Berg. Das 30-köpfige Team wurde für die Eröffnung auf 80 Mitarbeiter aufgestockt, man erwartete einen großen Besucheransturm zur Eröffnung. Doch auch langfristig denkt man am neuen Standort groß.

 

Fotostrecke: Jürgen Rascher führte noch vor Eröffnung durch den neuen Saturn-Markt

Geschäftsführer Jürgen Rascher ließ es sich nicht nehmen, persönlich durch ‚seinen‘ neuesten Saturn Fachmarkt zu führen. Er ist sichtlich stolz auf den Elektrofachmarkt, der in Friedberg entstanden ist und erstmalig diesen Donnerstag seine Türen geöffnet hat.

Drei Wochen lang wurde der neue Markt eingeräumt, alle Mitarbeiter der Filiale „Meraner Straße“ in Augsburg Lechhausen, und Verstärkung aus dem Saturn in der City-Galerie halfen mit, damit die Eröffnung am 3. März klappte. Die Filiale Friedberg ist keineswegs der größte Saturnmarkt: Mit einer Gesamtfläche von 2.500 m², von denen rund 2.000 m² als Verkaufsfläche dienen, handelt es sich um einen „S-Markt“, also die kleinste Größe innerhalb der Saturn-Kette. Der Saturn Standort City-Galerie kommt auf 3.200 m² Verkaufsfläche, der Markt in der Meraner Straße, der nun aufgelöst wurde, kam auf 2.700 m². Gegenüber beiden Filialen sieht Rascher in Friedberg jedoch einen entscheidenden Vorteil: „Der neue Markt ist durch seine moderne Ausstattung nicht nur innovativer. Eine auf zwei Stockwerke verteilte Verkaufsfläche bedeutet zwangsläufig Synergieverluste – eine Ebene ist deutlich effizienter“.

Kundenservice: Saturn denkt in Friedberg zukunftsorientiert

Auch technisch zündet der Friedberger Saturn eine neue Stufe: Neben einem energiesparenden LED-Beleuchtungssystem ist der Markt vollständig vernetzt, auch für Kunden gibt es ein eigenes WLAN. Elektro- und Frischwasseranschlüsse ermöglichen es, jedes Gerät auszuprobieren und vorzuführen. Außerdem setzt man auch bei Saturn auf elektronische Preisschilder, die nicht nur Kunden, sondern auch den Mitarbeitern das Leben leichter machen sollen. So können die Preise unkompliziert und in Echtzeit an die Netzpreise, also die Preise im Saturn Onlineshop angeglichen werden.

Neben dem reinen Verkauf spielt auch das Serviceangebot eine große Rolle. Dazu gehört eine neue Expresslieferung, die je nach Wohnort des Kunden die gewünschte Ware – ob Waschmaschine oder TV – noch am selben Tag nach Hause bringen soll. „Same Day Delivery ist ein Trend bei dem wir frühzeitig dabei sind“, so Jürgen Rascher. „Wir reagieren damit auf das Umdenken in der Gesellschaft“. Weiteres Zukunftsthema für den neuen Standort ist auch eine Elektrotankstelle, die sich derzeit noch in Planung befindet, ein Gemeinschaftsprojekt mit dem benachbarten Möbelhaus Segmüller.

Segmüller, Schuh Schmid, Toys’R’us: Saturn befindet sich in Friedberg in bester Nachbarschaft

Mit der Nachbarschaft sei man generell sehr zufrieden, verriet Jürgen Rascher: „Das Fachmarktzentrum mit Nachbarn wie Toys’R’Us, Schuh Schmid und Segmüller ist ein attraktiver Kundenmagnet, dessen Anziehungskraft wir als Technikparadies ergänzen und weiter verstärken. Außerdem sind wir nicht weit von Lechhausen entfernt, sodass unsere Stammkunden keine Weltreise unternehmen müssen um uns wiederzufinden. Gleichzeitig sehen wir gute Chancen, neue Kunden aus dem Umland anzusprechen“.

Das Friedberger Fachmarktzentrum unterm Berg wird auch noch weiter wachsen: So ist unter anderem von einer Bewirtung der Terasse auf dem Dach des neuen Saturn-Marktes die Rede - möglicherweise könnte diese Fläche ein IHLE-Café beziehen. Für die Großbäckerei, die auch ihren Hauptsitz in Friedberg hat, wäre dies eine ideale Lage. Des weiteren sollen zusätzliche Parkplätze rund um den Technikmarkt entstehen. Für weitere Ansiedlungen bietet das Fachmarktzentrum noch reichlich Platz - so hofft man bei Saturn auf weitere attraktive Nachbarn, welche künftig noch mehr Besucher nach Friedberg locken.

Saturn Friedberg eröffnet am 3. März 2016

Der Eröffnung am 3. März 2016 steht nichts mehr im Wege. Das Saturn-Team liegt optimal im Zeitplan. Für den großen Eröffnungstag selbst öffnete der Markt ausnahmsweise schon um 7 Uhr. "Wir möchten möglichst vielen Kunden die Chance auf unsere Eröffnungsangebote bieten", erklärte Jürgen Rascher im Vorfeld. Im regulären Betrieb wird der Saturn-Markt Friedberg von 9.30 bis 20 Uhr geöffnet haben. Die Eröffnungsangebote gelten von 3. bis 5. März. "Auch ab dem 7. März werden wir besondere Angebote im Programm haben", so Rascher und fügt hinzu: "Wir sind ein Standort in Augsburg mit zwei Häusern: Daher wird auch die Filiale City-Galerie die Eröffnung in Friedberg mit deren Angeboten mitfeiern".

Noch vor Eröffnung: Rundgang im neuen Saturn Friedberg
Der neue Saturn Elektrofachmarkt in Friedberg. Foto: Kathrin Buchenroth / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben